Staatsschutz ermittelt: 25-Jähriger in Lindenau offenbar von Rechtsextremen angegriffen

Leipzig - Ein 25-jähriger Syrer wurde am gestrigen Dienstagabend im Leipziger Stadtteil Lindenau von vier Männern brutal zusammengeschlagen. Sie sollen ihr Opfer mit ausländerfeindlichen und rechtsextremen Parolen beleidigt haben.

Der Staatsschutz ermittelt zu der gefährlichen Körperverletzung. (Symbolbild)
Der Staatsschutz ermittelt zu der gefährlichen Körperverletzung. (Symbolbild)  © 123rf/federicofoto

Wie die Polizei Leipzig mitteilt, soll sich der Vorfall gegen 19.40 Uhr auf der Roßmarktstraße ereignet haben. 

Der 25-Jährige sei vom Kaufland am Lindenauer Markt in Richtung Demmeringsstraße unterwegs gewesen, als er plötzlich von vier Männern angepöbelt wurde.

Der junge Syrer habe die Gruppe zur Rede stellen wollen, daraufhin wurde er durch einen Kopfstoß verletzt. Die Männer sollen auf den 25-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben.

Ein Zeuge habe die Tatverdächtigen schließlich verfolgt. Drei Männer (29 und 35 Jahre alt) konnten festgenommen werden.

Das Staatsschutzdezernat der Kriminalpolizei habe die Ermittlungen übernommen, da der Verdacht auf eine politisch motivierten Straftat bestehe.

Die Polizei sucht Zeugen. Habt Ihr etwas gesehen? Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 034196646666 entgegen.

Titelfoto: 123rf/federicofoto

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0