Ungebremst! Auto rauscht in Berufsschule!

Böhlen - Auf der Röthaer Straße in Böhlen (Landkreis Leipzig) ist es am Freitagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Ein VW war gegen einen Betonpfeiler am Beruflichen Schulzentrum gerauscht. Teile des Autos schlugen in eine Fensterscheibe und gegen die Fassade.

Am Berufsschulzentrum in Böhlen ist es am Freitagmorgen zu einem heftigen Crash gekommen.
Am Berufsschulzentrum in Böhlen ist es am Freitagmorgen zu einem heftigen Crash gekommen.  © News5

Wie Polizeisprecher Philipp Jurke gegenüber TAG24 erklärte, hatte sich der Unfall gegen 6.40 Uhr ereignet. "Nach ersten Erkenntnissen hatte der junge Mann aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war ungebremst mit dem Pfeiler kollidiert."

Alarmierte Feuerwehrkräfte mussten den Mann aus dem Auto befreien. Glück im Unglück: Der 20-Jährige soll bei dem Crash nicht zu Schaden gekommen sein. 

"Er hatte keine sichtbaren Verletzungen davongetragen. Ein Rettungswagen brachte ihn jedoch vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus", so der Polizeisprecher.

Der VW erlitt indes Totalschaden. "Ein Scheinwerfer war zudem aus dem Wagen gerissen und in eine Fensterscheibe der Berufsschule geschleudert worden. Die Batterie wurde ebenfalls herausgerissen und schlug gegen die Fassade des Gebäudes."

Ein VW war ungebremst gegen diesen Pfeiler geknallt. Laut Polizei muss nun die Statik getestet werden.
Ein VW war ungebremst gegen diesen Pfeiler geknallt. Laut Polizei muss nun die Statik getestet werden.  © News5

Wie hoch der Gesamtschaden ausfiel, war zunächst nicht bekannt.

Titelfoto: News5

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0