Fußgänger (61) stirbt nach Zusammenstoß mit Linienbus - Polizei sucht nach Zeugen

Leipzig - Schwerer Unfall am frühen Donnerstagmorgen: Im Nordwesten von Leipzig hat ein Bus einen Fußgänger erfasst.

Der Zusammenstoß hat Spuren an der Frontscheibe des Busses hinterlassen.
Der Zusammenstoß hat Spuren an der Frontscheibe des Busses hinterlassen.  © EHL Media/Sven Kunze

Wie Polizeisprecherin Therese Leverenz auf Nachfrage von TAG24 berichtete, seien die Beamten gegen 5.25 Uhr über das Unglück auf Höhe des DHL-Frachtzentrums in der Poststraße informiert worden.

Der Linienbus war in Richtung Radefelder Allee unterwegs, als aus der Dunkelheit plötzlich ein 61-Jähriger auftauchte und über die Straße rannte.

Der Busfahrer (57) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste ihn frontal, wodurch er durch die Luft geschleudert und verletzt wurde. Der 61-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo er seinen Verletzungen schließlich erlag.

Brummi fährt bei Rot über die Ampel: Zwei Verletzte bei Unfall auf der B93
Leipzig Unfall Brummi fährt bei Rot über die Ampel: Zwei Verletzte bei Unfall auf der B93

Wie die Polizei am Nachmittag bekannt gab, erlitt der Busfahrer einen Schock. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro.

Polizei sucht nach Zeugen

Im Rahmen der Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes und der DEKRA werden nun Zeuginnen und Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem tödlichen Unfall, insbesondere zur Laufrichtung und zum Verhalten des Fußgängers sowie der Geschwindigkeit des Busses, geben können.

Die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig nimmt Hinweise unter den Telefonnummern 03412552850 (tagsüber) oder 03412552910 (nachts) entgegen.

Das Unfallopfer verstarb wenig später im Krankenhaus.
Das Unfallopfer verstarb wenig später im Krankenhaus.  © EHL Media/Sven Kunze

Erstmeldung vom 7. Dezember, 8.21 Uhr; zuletzt aktualisiert am 8. Dezember, 14.50 Uhr

Titelfoto: EHL Media/Sven Kunze

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: