Sie lief bei "Rot" über die Ampel: Fußgängerin (27) in Leipzig von Auto erfasst

Leipzig - Bei einem Unfall im Leipziger Zentrum-Nord ist am Mittwochmorgen eine 27-Jährige von einem Auto erfasst worden.

Auf der viel befahrenen Kreuzung Gerberstraße und Berliner Straße ist am Mittwochmorgen eine Fußgängerin (27) von einem Auto erfasst worden.
Auf der viel befahrenen Kreuzung Gerberstraße und Berliner Straße ist am Mittwochmorgen eine Fußgängerin (27) von einem Auto erfasst worden.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wie Polizeisprecher Franz Anton gegenüber TAG24 erklärte, ging die Meldung kurz nach 9 Uhr ein.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 27-Jährige offenbar versucht, die Kreuzung Berliner Straße und Gerberstraße zu überqueren, als die Ampel gerade auf "Rot" geschalten hatte. "Dabei wurde sie vom Auto eines 83-Jährigen erfasst", so Anton.

Rettungskräfte eilten umgehend zur Unfallstelle, versorgten zunächst vor Ort die leicht verletzte Passantin. "Dadurch kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen auf der Kreuzung."

VW landet auf der Seite: Drei Verletzte nach Kreuzungscrash bei Leipzig
Leipzig Unfall VW landet auf der Seite: Drei Verletzte nach Kreuzungscrash bei Leipzig

Nachdem die Polizei eingetroffen war, konnten die Fahrbahnen jedoch schnell wieder geräumt werden.

Die 27-Jährige wurde anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei am Nachmittag ergänzend mitteilte, entstand am Auto ein Schaden von etwa 500 Euro.

Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen.
Die Frau erlitt dabei leichte Verletzungen.  © Einsatzfahrten Leipzig

Der Verkehrsunfalldienst ermittelt.

Original-Meldung vom 2. November, 10.25 Uhr. Text aktualisiert um 13.52 Uhr und um 15.53 Uhr

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: