Taxi-Crash in Leipzig: Polizei kümmert sich um Hund aus beteiligtem Auto

Leipzig - Am Donnerstagnachmittag krachte es im Leipziger Südwesten zwischen zwei Autos.

An einer Kreuzung rauschten zwei Autos, eines davon ein Taxi, ineinander.
An einer Kreuzung rauschten zwei Autos, eines davon ein Taxi, ineinander.  © 7aktuell.de | Eric Pannier

Wie TAG24 auf Anfrage von Polizeisprecherin Susanne Lübcke erfuhr, wurden die Einsatzkräfte gegen 14.30 Uhr in die Rippachtalstraße alarmiert.

An der Ecke zum Albersdorfer Weg waren ein Taxi und ein Lexus aus bisher ungeklärte Art und Weise kollidiert. Letzterer wurde durch den Aufprall auf die angrenzende Wiese geschleudert.

Ob und wie schwer die Insassen verletzt wurden, war am Nachmittag zunächst unklar. Rettungswagen waren aber hinzugerufen worden.

Unfall vor Hauptbahnhof: Auto und Tram krachen ineinander!
Leipzig Unfall Unfall vor Hauptbahnhof: Auto und Tram krachen ineinander!

In einem der beteiligten Fahrzeuge befand sich auch ein Hund, um den sich die alarmierten Polizisten vor Ort kümmerten.

Beide Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt.
Beide Fahrzeuge wurden dabei stark beschädigt.  © 7aktuell.de | Eric Pannier
Die Polizei ging mit dem Hund aus einem der beteiligten Autos vor Ort Gassi.
Die Polizei ging mit dem Hund aus einem der beteiligten Autos vor Ort Gassi.  © 7aktuell.de | Eric Pannier

Die Unfallstelle musste kurzzeitig gesperrt werden. Inzwischen rollt der Verkehr aber wieder normal.

Titelfoto: Montage 7aktuell.de | Eric Pannier

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: