Zwei Verletzte nach Unfall im Leipziger Osten: Sperrung aufgehoben!

Leipzig - Bei einem Verkehrsunfall im Leipziger Südosten sind am Donnerstagnachmittag zwei Personen verletzt worden.

Ein Mercedes ist im Leipziger Stadtteil Stötteritz in eine Ampelanlage gekracht.
Ein Mercedes ist im Leipziger Stadtteil Stötteritz in eine Ampelanlage gekracht.  © Anke Brod

Wie die Polizei auf TAG24-Anfrage mitteilte, ereignete sich das Unglück kurz vor 14 Uhr an der Kreuzung Holzhäuser Straße Ecke Lange Reihe im Stadtteil Stötteritz.

Hier ist ein Mercedes in eine Ampelanlage gekracht, die nahezu vollständig zerstört wurde. An einem Ampelmast auf der anderen Straßenseite ist das Fahrzeug zum Stehen gekommen.

Zwei Personen sind dabei verletzt worden. Rettungswesen und Feuerwehr sind vor Ort im Einsatz.

Leipzig: Schock in der Südvorstadt: Zwei Männer nach Späti-Überfall flüchtig
Leipzig Crime Schock in der Südvorstadt: Zwei Männer nach Späti-Überfall flüchtig

Zu Hergang und Ursache des Unfalls sowie zur Schwere der Verletzungen liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Laut Polizei soll jedoch noch ein weiteres Fahrzeug beteiligt gewesen sein.

Der öffentliche Nahverkehr (Bus 74 und Straßenbahn 4) ist in beiden Fahrtrichtungen stark beeinträchtigt.

Wie TAG24 erfuhr, leitet die Polizei aktuell den Autoverkehr in Stötteritz um.

Dabei wurden zwei Personen verletzt.
Dabei wurden zwei Personen verletzt.  © Anke Brod
Ein Teil der Anlage wurde vollständig zerstört.
Ein Teil der Anlage wurde vollständig zerstört.  © Anke Brod

UPDATE, 17.18 Uhr: Straße wieder freigegeben!

Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) auf Twitter bekannt gaben, fährt der Linienverkehr im Stadtteil Stötteritz ab sofort wieder planmäßig.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Unfall: