Riesen-Baustelle beginnt in Magdeburg: Worauf sich Autofahrer nun einstellen müssen

Magdeburg - Die Baustellen-Situation in Magdeburg verärgert weiterhin Autofahrer und Fußgänger. Zwar können einige Sperrungen aufgehoben werden, doch die Stadt kündigte bereits die nächste Großbaustelle an.

In Magdeburg sind erneut Baustellen vonnöten. (Symbolbild)
In Magdeburg sind erneut Baustellen vonnöten. (Symbolbild)  © 123rf/ygrek

Wie die Stadtverwaltung am heutigen Freitag mitteilte, konnte die Baustelle im Silberbergweg (Kannenstieg) erfolgreich beendet werden, was die Zufahrt zum dortigen Wertstoffhof wieder wie üblich ermöglicht. Auch die Bahnhofstraße (Altstadt) ist wieder frei.

Die Einbahnstraßenregelung in der Julius-Bremer-Straße (Altstadt) in Höhe des Breiten Weges wird voraussichtlich am 1. April enden.

Zusätzlich kündigte die Stadt aber zwei neue Sperrungen an: Am 28. und 29. Februar muss ein längerer Abschnitt des Lehmsdorfer Wegs (Sudenburg) voll gesperrt werden. Grund hierfür ist der Abbau eines Kranes.

MDCC-Arena bekommt neuen Namen! So heißt das Stadion künftig
Magdeburg Lokal MDCC-Arena bekommt neuen Namen! So heißt das Stadion künftig

In der kommenden Woche beginnt dann auch die Großbaustelle in der Ebendorfer Chaussee (Neue Neustadt), wo umfangreiche Gleisbauarbeiten der Magdeburger Verkehrsbetriebe nötig sind.

Ab 4. März kann die Straße zwischen Magdeburger Ring und Lerchenwuhne/Großer Kannenstieg bis 31. Mai 2025 nur stadtauswärts befahren werden. Von der A2 aus ist die Abfahrt vom Magdeburger Ring zur Ebendorfer Chaussee dicht.

Örtliche Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Titelfoto: 123rf/ygrek

Mehr zum Thema Magdeburg Lokal: