Verkehrschaos in Rothensee: Güterzug verliert Kohle und blockiert Bahnübergang

Magdeburg - Autofahrer im Magdeburger Stadtteil Rothensee mussten am Montagnachmittag geduldig sein. Grund dafür war ein Schienenfahrzeug.

Arbeiter versuchen die Kohle vom Bahnübergang zu beseitigen. Dabei wurden Schäden an den Gleisen offenbart.
Arbeiter versuchen die Kohle vom Bahnübergang zu beseitigen. Dabei wurden Schäden an den Gleisen offenbart.  © Thomas Schulz

Am Bahnübergang Havelstraße hat ein Güterzug seine Ladung verloren. Geladen hatte er tonnenweise Kohle.

Der Grund, weshalb die Fracht auf der Straße landen konnte, ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Laut TAG24-Informationen sei dabei eine Diesellok entgleist. Infolgedessen habe die Lok einen Schaden erlitten und Diesel musste abgepumpt werden.

Hyundai kracht gegen Betonwand am Uniplatz - Warum rannten die Fahrer davon?
Magdeburg Unfall Hyundai kracht gegen Betonwand am Uniplatz - Warum rannten die Fahrer davon?

Eine Privatfirma kümmere sich um die Beseitigung der Kohle. Die Gleise seien bei dem Unfall augenscheinlich stark beschädigt worden.

Weil der Bahnübergang für Autofahrer nicht befahrbar war, kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Aufgrund des blockierten Bahnübergangs kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Aufgrund des blockierten Bahnübergangs kam es zu Verkehrsbehinderungen.  © Thomas Schulz

Die Polizei war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Magdeburg Unfall: