Völlig unter Schock: Mann fährt schwer verletzt selbst nach Hause

München - Im Stadtgebiet wurde ein Mann bei einer Gasverpuffung schwer verletzt - er ist dann etwa zehn Minuten selbst mit dem Auto heimgefahren.

Rettungskräfte versorgten den Mann und brachten in anschließend in eine Klinik. (Symbolbild)
Rettungskräfte versorgten den Mann und brachten in anschließend in eine Klinik. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Wie die Münchner Feuerwehr mitteilte, habe der Mann am Mittwochnachmittag auf seiner Jagdkanzel im Landkreis Fürstenfeldbruck einen Gasofen anzünden wollen.

Dabei kam es zu einer Verpuffung, die den 71-Jährigen im Gesicht und an den Oberarmen verbrannte.

Unter Schock stieg der Schwerverletzte in sein Auto und fuhr selbst nach Hause in den Münchner Stadtteil Langwied.

München: Verpuffung reißt Fensterfront aus Mehrfamilienhaus! Feuerwehr muss in München ran
München Feuerwehreinsatz Verpuffung reißt Fensterfront aus Mehrfamilienhaus! Feuerwehr muss in München ran

Seine Ehefrau wählte bei seinem Anblick sofort den Notruf. Rettungskräfte versorgten den Mann und brachten ihn anschließend mit zweitgradigen Verbrennungen in eine Münchner Klinik zur weiteren Spezialbehandlung.

Währenddessen kontrollierten Kräfte der Feuerwehr die Jagdkanzel, Löschmaßnahmen seien aber nicht notwendig gewesen. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz: