Drei Fahrzeuge stoßen auf A9 zusammen, Insassen aus Wohnmobil geschnitten

Bitterfeld-Wolfen - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 9 unter Beteiligung eines Wohnmobils und zweier Autos sind am Donnerstagvormittag mindestens vier Personen verletzt worden.

Auch dieser Porsche GT3 war in den Unfall auf der A9 bei Bitterfeld-Wolfen verwickelt.
Auch dieser Porsche GT3 war in den Unfall auf der A9 bei Bitterfeld-Wolfen verwickelt.  © Tobias Junghannß

Nach ersten Informationen stießen in Richtung Leipzig zwischen den Anschlussstellen Raguhn-Jeßnitz und Bitterfeld-Wolfen insgesamt drei Fahrzeuge zusammen.

Involviert waren ein Porsche GT3, ein Renault Twingo und ein Wohnmobil. Der Porsche und der Renault kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Während der Renault in den Seitengraben rutschte und dort auf der Fahrerseite liegen bleib, kam der Porsche quer auf dem Standstreifen zum Stehen.

Wie auch der Renault kippte das Wohnmobil auf die Seite, blieb zwischen mittlerem und rechten Fahrstreifen liegen.

Während der Porsche im Frontbereich Schäden davontrug, erlitten Renault und Wohnmobil Totalschaden.

Insgesamt wurden nach ersten Informationen von der Unfallstelle vier Personen verletzt, darunter sollen ein Mann und eine Frau im Wohnmobil, eine weitere Frau im Renault und eine Person im Porsche sein.

Nach einer vorübergehenden Vollsperrung blieb für die Aufräumarbeiten nur noch der rechte Fahrstreifen gesperrt. Mittlerweile sind alle drei Spuren wieder befahrbar. Die Unfallursache ist noch unklar.

Der Renault kippte im Straßengraben auf die Fahrerseite. Die Fahrerin wurde verletzt.
Der Renault kippte im Straßengraben auf die Fahrerseite. Die Fahrerin wurde verletzt.  © Tobias Junghannß
Aus dem umgekippten Wohnmobil mussten eine Frau und ein Mann geschnitten werden.
Aus dem umgekippten Wohnmobil mussten eine Frau und ein Mann geschnitten werden.  © Tobias Junghannß

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0