Nach Aus für Kult-Café: Darum zeigt Wirtin jetzt Sophia Thomalla an

Berlin - Das Aus der Kult-Location "Café Niesen" am Mauerpark in Prenzlauer Berg. Jetzt beschäftigt es sogar die Rechtsanwälte! Warum die Betreiberin Christine Wick (50) ausgerechnet Schauspielerin Sophia Thomalla (29) anzeigen will.

Rammstein-Sänger Till Lindemann (55) und Sophia Thomalla (29) waren jahrelang liiert. (Bildmontage)
Rammstein-Sänger Till Lindemann (55) und Sophia Thomalla (29) waren jahrelang liiert. (Bildmontage)  © DPA; Instagram/Sophia Thomalla (Bildmontage

Auslöser für die Anzeige wegen Verleumdung sei der wütende Instagram-Post der Schauspielerin, wie die "Berliner Morgenpost" berichtete.

Weil Sophias langjähriger Ex-Freund Till Lindemann (55) - laut BILD-Artikel der Hausbesitzer in der Schwedter Straße - wegen der Mieterhöhung angefeindet wurde (TAG24 berichtete), sprang sie ihm zur Seite.

Dabei nahm die Berlinerin wie üblich kein Blatt vor den Mund: "Also wenn mir der Arsch platzt, dann aber richtig. Seit Jahren betteln wir, dass die Toiletten gemacht werden sollen. Nix."

Und erstmal in Rage, lederte Sophia so richtig los: "Das Café war in einem SO desolaten Zustand, dass die Mäuse sogar angekrochen kamen. Dank mangelnder Hygiene war zum Schluss sogar das ganze Haus befallen. WIDERLICH."

Das beliebte Café Niesen in Berlin-Prenzlauer Berg musste geschlossen werden.
Das beliebte Café Niesen in Berlin-Prenzlauer Berg musste geschlossen werden.  © Imago

Außerdem liege der zuletzt gezahlte Betrag weit unter der ortsüblichen Miete. Ihr Ex Till habe "über die Jahre hinweg immer wieder versucht, sich mit ihr zu einigen, ihr Angebote gemacht, die sie ausgeschlagen hat", geht Thomalla die Wirtin Christine Wick an.

Hintergrund: Statt wie bisher 1927,50 Euro wollte die Hausverwaltung des Hauses von Rammstein-Sänger Lindemann laut "Berliner Kurier" jetzt plötzlich 3000 Euro monatliche Kaltmiete – eine Steigerung um 55,6 Prozent.

Wie BILD von der Hausverwaltung erfuhr, sollte die Miete jedoch nicht wie von Wick behauptet von 12,85 auf 20 Euro pro Quadratmeter, sondern lediglich auf 18 Euro angehoben werden – und das erst in zwei Jahren.

Gegenüber dem "Berliner Kurier" erklärte die traurige Café-Betreiberin, die acht Angestellte entlassen musste: "Die Hausverwaltung teilte mir schon vor zwei Jahren mit, dass mein alter Vertrag nicht verlängert wird."

Betreiberin Christine Wick (50) kann die Mieterhöhung in ihrem beliebten Café nicht mehr stemmen und gibt schweren Herzens auf.
Betreiberin Christine Wick (50) kann die Mieterhöhung in ihrem beliebten Café nicht mehr stemmen und gibt schweren Herzens auf.  © Hartmut Bräunlich Facebook/Café Niesen

Man habe ihr zwar angeboten, einen Vertrag für weitere fünf Jahre zu unterschreiben, jedoch zu schlechteren Konditionen. Jegliche Versuche, dagegen anzukämpfen, seien gescheitert.

Doch Thomalla sieht das in ihrem Wut-Post ein 'wenig' anders: "Madame Besitzerin hatte eher das Bedürfnis, Till in einem schlechten Licht dazustellen. Zettel wurden verteilt, im Internet wurde gedroht. Unfreundlich über die Monate hinweg.

Schließlich hat man die Reißleine gezogen, damit man sich diesem Mist nicht mehr aussetzen muss. Von der fetten Abfindung, die die Besitzerin dann zum Schluss noch haben wollte, will ich erst gar nicht anfangen. Ps: Und so gut war der Kaffee dann auch wieder nicht... Grusel Café statt Kult-Café!"

Die Wirtin habe mit ihrem Gang an die Öffentlichkeit keineswegs dem Rock-Star einen Vorwurf machen oder seinem Ruf schädigen wollen. Thomallas Anfeindung will sie jedoch nicht auf sich sitzen lassen!

"Ich werde sie Anzeigen wegen Verleumdung. Diese Frau muss man nicht verstehen", so Wick gegenüber der "Berliner Morgenpost" kämpferisch. Zudem seien die Behauptungen bezüglich der Hygiene-Mängel unwahr – auch wenn die Hausverwaltung diesbezüglich gegenüber BILD sogar von einer mehrwöchigen Schließung durch das Ordnungsamt sprach.

Da Sophia Thomalla ihren Wut-Post mit den unmissverständlichen Worten "#whoeverfuckswithTillfuckswithme" beendete, scheint der öffentliche Miet-Zoff in die nächste Runde zu gehen. Ring frei...

Titelfoto: imago; Screenshot Instagram/Sophia Thomalla

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0