Patientin vor Wochen aus Krankenhaus verschwunden: Leiche im Hafenbecken entdeckt

Berlin - Seit drei Wochen fehlt von ihr jede Spur! Bei der Suche nach der 27-Jährigen bittet die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes mit der Veröffentlichung eines Fotos um Mithilfe.

Die Polizei bat die Öffentlichkeit um Mithilfe.
Die Polizei bat die Öffentlichkeit um Mithilfe.  © Polizei Berlin

Seit Dienstag (12. März 2019) ist sie vom Erdboden verschwunden, wie die Polizei mitteilte.

Die psychisch auffällige Frau sollte in einem Krankenhaus in Mitte behandelt werden – aus bislang unbekannten Gründen verließ die 27-Jährige an diesem Tag gegen 23 Uhr jedoch das Gebäude. Seitdem gilt sie als vermisst.

Beschreibung der Vermissten:

  • 160 bis 165 cm groß
  • etwa 45 kg schwer, zierliche Gestalt
  • Piercing in Oberlippe und Zunge
  • Tätowierungen an beiden Handflächen in Form von Pfoten
  • Die 27-Jährige war mit einem hellen Mantel, einem beigefarbenen Pullover und einer schwarzen Hose mit weißer Aufschrift bekleidet
  • Sie führt eventuell zwei Taschen bei sich: eine kleinere schwarze und eine etwas größere graue Tasche.

Die Vermisstenstelle fragt:

  • Wer hat die Vermisste seit dem 12. März gesehen?
  • Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen der 27-Jährigen machen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-912444 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 Die 27 Jahre alte Frau wird seit dem 12. März vermisst. (Symbolbild)
Die 27 Jahre alte Frau wird seit dem 12. März vermisst. (Symbolbild)  © 123RF

Vermisste Frau tot aufgefunden

Update, 14:24 Uhr

Die vermisste 27-Jährige wurde Dienstagvormittag im Humboldthafen in Berlin-Mitte tot aus dem Wasser geborgen, wie die Polizei soeben mitteilte. Demnach hatte ein Bauarbeiter die leblose Person kurz nach 10 Uhr im Wasser treibend bemerkt und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Nach den bisherigen Ermittlungen liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0