Bläck Fööss verkünden Rückkehr von Urgestein

Köln - Was für eine schöne Nachricht zum Jahresbeginn. Wie der Express berichtet, wird Bömmel Lückerath (70) nur ein Jahr nach seinem Schlaganfall zu den Black Fööss zurückkehren und während der Session aktiv auf der Bühne stehen.

Die Bläck Fööss feiern 2020 ihr 50-jähriges Jubiläum und Bömmel (Mitte) ist dabei.
Die Bläck Fööss feiern 2020 ihr 50-jähriges Jubiläum und Bömmel (Mitte) ist dabei.

Bömmel Lückerath hatte am Karnevalsfreitag (2. März 2019) kurz nach einem Auftritt auf dem Platz Alter Markt einen Schwächeanfall erlitten. Für ihn sprang Ersatzmann Christoph (Raudi) Granderath (42) ein.

Laut Express trafen sich die Bläck Fööss bereits am Montagabend zu einer ersten gemeinsamen Probe. Dort überraschte Bömmel sogar seine Kollegen mit seiner Aussage: "Für mich ist der Karneval und die Musik der Fööss die beste Therapie, daher werde ich versuchen, mein Bestes zu geben", kündigte Bömmel an und erklärte: "Ich werde mit den Fööss in die Session starten."

Damit hätte wohl kaum jemand gerechnet. Der 70-jährige Bömmel kehrt auf die Bühne zurück.

Ein hartes Programm, hat die Band doch im Schnitt 5-6 Auftritte pro Abend. Um nichts zu riskieren, steht Granderath erneut als Ersatzmann bereit, um Bömmel jederzeit eine Pause genehmigen zu können.

Die sollte sich Bömmel auch gönnen, denn es verspricht eine sehr anstrengende Saison für die Bläck Fööss zu werden. Doch das Gründungsmitglied will unbedingt im Jubiläumsjahr mit dabei sein.

Schließlich feiert die Band im Sommer ihr 50-jähriges Bestehen.

Bömmel Lückerath (70) kehrt auf die Bühne zurück.
Bömmel Lückerath (70) kehrt auf die Bühne zurück.  © Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Köln Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0