BTN-Aus für Sandy Fähse: Das steckt hinter der Kündigung!

Berlin - Fünf Jahre spielte Sandy Fähse bei Berlin Tag & Nacht die Rolle des Leon Hoffmann, doch damit ist überraschend Schluss. Der BTN-Star wurde überraschend gefeuert!

Sandy Fähse wird bald nicht mehr bei BTN zu sehen sein.
Sandy Fähse wird bald nicht mehr bei BTN zu sehen sein.  © Instagram/sandy.faehse

Der Grund: der Laiendarsteller soll gegen seinen Arbeitsvertrag verstoßen haben. Das konnte der 34-Jährige allerdings nicht nachvollziehen.

Seiner Meinung nach, habe ihm die Produktionsfirma Filmpool keinen triftigen Grund, der die fristlose Kündigung rechtfertigen würde, nennen können. Eine Güteverhandlung brachte nun Licht ins Dunkel.

Demnach lag es an einer Krankschreibung. "Kurz gesagt, wurde mir gekündigt, weil mir nicht geglaubt wurde, dass ich krank gewesen bin", erklärte Sandy nach der Verhandlung der "Bild"-Zeitung. Um eine Veranstaltung in Köln zu besuchen, hatte der Leon-Darsteller Urlaub beantragt, der allerdings abgelehnt wurde.

Einige Wochen später meldete sich Fähse, der eigenen Angaben zufolge seit Jahren unter einer Art "Burn-Out" leide, krank - und fuhr trotz Krankschreibung zur jener Werbeveranstaltung.

Sogar sein Arzt habe ihm zu einem Tapetenwechsel geraten. "Das habe ich dann auch gemacht. In Köln habe ich Familie besucht, die mir einfach guttut und Balsam für die Seele ist."

Sandy Fähse bei BTN fristlos gekündigt

Weil er das Event per Instagram-Story festhielt, erfuhr auch sein Arbeitgeber von dem Trip. Wegen einer Krankschreibung müsse er aber nicht die ganze Zeit zu Hause im Bett bleiben. "Es ging mir dann auch wesentlich besser nach der Woche. Dann habe ich mich wieder zurückgemeldet, aber dann kam schon die Kündigung per Bote nach Hause."

Die Produktionsfirma sieht die Sache etwas anders. "Das war beileibe nicht der erste Vorfall – sondern nur die Spitze des Eisbergs und der Vorfall, der das Fass zum Überlaufen brachte", erklärte der Anwalt von Filmpool der "Bild."

Wie es nun weitergeht ist unklar. Fakt ist: Für Filmpool ist eine Trennung unvermeidbar. Dennoch bot die Produktionsfirma dem Ex-BTN-Darsteller an, die fristlose in eine ordentliche Kündigung zum 30. November umzuwandeln.

Mehr zum Thema Berlin Tag und Nacht:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0