Hier fiel Weihnachten ins Wasser! Vandalen fluteten Plattenbau: 16 Wohnungen überschwemmt

Chemnitz - Am Harthwald fiel das Weihnachtsfest ins Wasser. Vandalen fluteten nachts im achten Obergeschoss eines Plattenbaus einen Wartungsschacht, überschwemmten darunter 16 Wohnungen (TAG24 berichtete)! Für viele Bewohner hieß es an Heiligabend wischen statt singen.

Einbrecher im Elfgeschosser Am Harthwald: Die Täter fluteten den Wartungsschacht, setzten 16 Wohnungen unter Wasser.Putzen statt Plätzchen an Weihnachten: Beate Brauer (45) und Tochter Lea Busse (15) ärgern sich über den Wasserschaden.Die Spuren der Feuch
Einbrecher im Elfgeschosser Am Harthwald: Die Täter fluteten den Wartungsschacht, setzten 16 Wohnungen unter Wasser.Putzen statt Plätzchen an Weihnachten: Beate Brauer (45) und Tochter Lea Busse (15) ärgern sich über den Wasserschaden.Die Spuren der Feuch  © Harry Härtel/Haertelpress

"Eine tolle Überraschung", schimpft Beate Brauer (45). "Nachts hatte ich mich noch über das viele Blaulicht vor dem Haus gewundert. Am Morgen des Heiligen Abends sah ich dann die Bescherung - das Wasser lief in Küche, Bad und Wohnzimmer von den Wänden."

Die Familie griff statt zu Plätzchen zum Putzlappen, wischte Wände, Decken, Böden. Nass ist es in der Wohnung trotzdem noch. Beate Brauer: "Die Weihnachtsstimmung fiel aus. Dafür müssen wir jetzt neu tapezieren."

Fünf Etagen höher klingelte ein Nachbar Mubbshir Ahmed (43) gegen 3 Uhr aus dem Bett. Der Mieter fassungslos: "Die ganze Wohnung stand unter Wasser. Das Laminat kam hoch, im Bad fiel der Strom aus und es bildete sich ein Schimmelfleck an der Wand. Wir haben bis um 7 Uhr gewischt. Es war ganz schlimm!"

Laut Polizei waren Einbrecher in eine leerstehende Wohnung im 8. Stock eingestiegen. Sie drehten die Wassereckventile auf und legten Duschschläuche in den Wartungsschacht des Hauses. Von dort schoss ein Wasserfall bis in den Keller, suchte sich unterwegs den Weg in die Wohnungen.

Der Sachschaden ist unbekannt. Eine Hausratversicherung der Mieter kann die Schäden abdecken - jeder Betroffene sollte seine Schäden noch heute der Versicherung melden. Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern. Am Harthwald haben viele Mieter die Nase voll, wollen sich vor Straftätern schützen.

Ein Anwohner sagt: "Nach Einbrüchen, Bränden und der Überschwemmung überlegen wir, eine Überwachungskamera zu installieren."

Putzen statt Plätzchen an Weihnachten: Beate Brauer (45) und Tochter Lea Busse (15) ärgern sich über den Wasserschaden.
Putzen statt Plätzchen an Weihnachten: Beate Brauer (45) und Tochter Lea Busse (15) ärgern sich über den Wasserschaden.  © Harry Härtel/Haertelpress
Mubbshir Ahmed (43) kann es nicht fassen: Nach dem Wassereinbruch bildete sich Schimmel im Bad.
Mubbshir Ahmed (43) kann es nicht fassen: Nach dem Wassereinbruch bildete sich Schimmel im Bad.  © Maik Börner
Die Spuren der Feuchtigkeit sind in vielen Wohnungen deutlich sichtbar.
Die Spuren der Feuchtigkeit sind in vielen Wohnungen deutlich sichtbar.  © Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0