Feiern, genießen und tanzen wie im Urlaub: So schön war der Chemnitzer Opernball

Chemnitz - Mamma Mia! Der 18. Opernball stand am Samstag ganz im Zeichen Italiens. Unter dem Motto "La Grande Bellezza - die große Pracht“ zelebrierten 888 geladene Gäste die südländische Lebensfreude. Wie im Urlaub wurde genussvoll gefeiert mit allem, was dazu gehört - bis zum Finale furioso.

Ein Tanz unter dem Sternenzelt der Disco-Fee - beim Opernball legten die Gäste eine heiße Sohle aufs Parkett.
Ein Tanz unter dem Sternenzelt der Disco-Fee - beim Opernball legten die Gäste eine heiße Sohle aufs Parkett.  © Kristin Schmidt

Große Schönheit überall: atemberaubende Damen, stolze Herren, fürstliches Ambiente und festliche Dekoration.

Beim exklusiven Galakonzert brillierten die Robert-Schumann-Philharmonie unter Dirigent Jakob Brenner (30), die Soprane Olga Jelínková (41) und Guibee Yang (41) sowie Tenor Siyabonga Maqungo (29).

Prächtig italienisch war auch der kulinarische Teil des Programms: Das genussgeladene Viergänge-Galadinner vom Restaurant "alexxanders" mit Edel-Mozzarella, getrüffeltem Risotto an Seeteufel und Saltimbocca sprang direkt in den Mund und ließ die Gaumen hüpfen.

Chemnitz: Mit diesem Gegenstand gewann Lydia (33) aus Chemnitz ein Auto
Chemnitz Kultur & Leute Mit diesem Gegenstand gewann Lydia (33) aus Chemnitz ein Auto

Nach diesem Festmahl war Bewegung mehr als ratsam - gut, dass nach dem Dessert 24 Debütanten-Paare zur Tschaikowsky-Polonaise den Tanz eröffneten. Auch die "Musen" und "Faune" des Chemnitzer Balletts machten Lust aufs Parkett.

Und so gab es bald kein Halten mehr: Zum Finale furioso tanzten zahlreiche Gäste zu "Alles Walzer" im Allegro bis in den Morgen.

Für den lässigen Party-Ausklang sorgte Francesco Napoli (57) mit wunderbaren italienischen Evergreens und die großartigen Italo Popsongs.

Liebchen fein, komm', tanz mit mir, beide Hände reich ich Dir! Die erkorenen 48 Debütanten waren zwischen 16 und 30 Jahre alt.
Liebchen fein, komm', tanz mit mir, beide Hände reich ich Dir! Die erkorenen 48 Debütanten waren zwischen 16 und 30 Jahre alt.  © Kristin Schmidt
Die Soprane Olga Jelínková (41) und Guibee Yang (41) rührten mit ihrem Gesang manchen Gast zu Freudentränen.
Die Soprane Olga Jelínková (41) und Guibee Yang (41) rührten mit ihrem Gesang manchen Gast zu Freudentränen.  © Kristin Schmidt
Vertraten das terminlich verhinderte Geburtstagskind OB Barbara Ludwig (57, SPD) glänzend: Kulturbürgermeister Ralph Burghart (49) und Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart.
Vertraten das terminlich verhinderte Geburtstagskind OB Barbara Ludwig (57, SPD) glänzend: Kulturbürgermeister Ralph Burghart (49) und Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart.  © Kristin Schmidt
Generalintendant und Hausherr des Abends, Christoph Dittrich (53), und seine Frau Andrea eröffnen den Tanz: "Wir waren wie immer sehr aufgeregt und voller Vorfreude, denn wir lieben diesen Ball".
Generalintendant und Hausherr des Abends, Christoph Dittrich (53), und seine Frau Andrea eröffnen den Tanz: "Wir waren wie immer sehr aufgeregt und voller Vorfreude, denn wir lieben diesen Ball".  © Kristin Schmidt
Ballorganisator Mario Köppe (50) repräsentierte, koordinierte und ließ sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen: "Egal, was passiert, ich finde immer eine Lösung".
Ballorganisator Mario Köppe (50) repräsentierte, koordinierte und ließ sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen: "Egal, was passiert, ich finde immer eine Lösung".  © Kristin Schmidt
"Paartanz ist immer in!", sagt Tanzschulen-Geschäftsführer Tilo Kühl-Schimmel (46), der täglich bis zu sechs Stunden trainiert. Auch Sindy Hohmann (39, Gesellschafterin) kam zum "Quatschen und für das Gala-Dinner".
"Paartanz ist immer in!", sagt Tanzschulen-Geschäftsführer Tilo Kühl-Schimmel (46), der täglich bis zu sechs Stunden trainiert. Auch Sindy Hohmann (39, Gesellschafterin) kam zum "Quatschen und für das Gala-Dinner".  © Kristin Schmidt
Oh Baby, Balla Balla! Italo-Pop-Legende Francesco Napoli (57) unterhielt das Publikum ab Mitternacht mit Evergreens und Gassenhauern.
Oh Baby, Balla Balla! Italo-Pop-Legende Francesco Napoli (57) unterhielt das Publikum ab Mitternacht mit Evergreens und Gassenhauern.  © Kristin Schmidt
Thomas Stoyke (Manager Chemnitz Center, 37): "Dieser Ball ist ein Ball von und für Chemnitzer. Er bewegt sich langsam, meiner Meinung nach, aus dem Schatten des SemperOpernballs heraus!" An seiner Seite strahlt seine Gattin Franziska (31).
Thomas Stoyke (Manager Chemnitz Center, 37): "Dieser Ball ist ein Ball von und für Chemnitzer. Er bewegt sich langsam, meiner Meinung nach, aus dem Schatten des SemperOpernballs heraus!" An seiner Seite strahlt seine Gattin Franziska (31).  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: