Vorwürfe gegen Danni Büchner: "Nun hat sie den Bogen überspannt"

Mallorca - Neuer Zoff bei Daniela Büchner (41), der Witwe des im November vergangenen Jahres verstorbenen Jens Büchner (✝49). Jennifer Matthias (32), mit der Malle-Jens damals auf die Balearen-Insel auswanderte, erhebt schwere Vorwürfe.

Jennifer Matthias (l) machte Danni Büchner schwere Vorwürfe.
Jennifer Matthias (l) machte Danni Büchner schwere Vorwürfe.  © Instagram matthias.jennifer/dannibuechner

Auf Instagram teilte die 32-Jährige jetzt gegen Danni Büchner aus. Diese habe zuvor ein Foto geteilt, das sie mit den Kindern ihres verstorbenen Mannes aus früheren Beziehungen zeigt. Darunter auch Leon, der Sohn von Jennifer und Jens. Die 42-Jährige schrieb dazu: "Ich habe zu jedem Kind Kontakt #teambüchner."

Doch genau das brachte Jennifer auf die Palme. Sie schrieb: "Jetzt ist genug! [...] Ich bin bei all ihren Spielchen ruhig geblieben... Aber nun hat sie den Bogen überspannt!"

So habe die Witwe weder Kontakt zu Leon, noch zu ihr. "Da sie mich blockiert hat, als Jens mich das 2. Mal ins Krankenhaus gebeten hatte! Nachdem ich über 1.000 Schatten gesprungen bin und ihr zuvor zur Seite stand!"

Hintergrund: Der Malle-Schlagerstar starb im November nach kurzer schwerer Lungenkrebs-Erkrankung in einem Krankenhaus auf der spanischen Insel.

Richtig in Rage schreibt die 32-Jährige weiter: "Sie kann machen, tun, lügen, rumheulen was und wie sie will, aber MEIN KIND für ihr Schmierentheater zu benutzen, das geht eindeutig zu weit! Hätte sie ihm lieber mal ein kleines Andenken an seinem Papa gegeben! Er hat bis heute NICHTS bekommen!"

Die Besitzerin eines Klamotten-Ladens kann nicht glauben, welche "Lügenmärchen" Danni Büchner erzählt. "Ich habe keine Nerven mehr für so ein Schauspiel!"

Unter dem Foto kommentierte kurz darauf auch Peggy Jerofke: "Jenny wir beide kennen uns persönlich bisher ja noch nicht so gut aber ich denke wir sollten unbedingt mal eine Tasse Café zusammen trinken gehen". (Rechtschreibung übernommen)

Die Auswanderin liegt ebenfalls im Clinch, nachdem sie und ihr Mann nach dem Tod von Jens, die Fanetaria gemeinsam mit Danni wieder eröffnen wollten und der Witwe so unter die Arme greifen wollten. Doch das Projekt scheiterte, danach machten die beiden Danni ebenfalls heftige Vorwürfe (TAG24 berichtete).

Was sagt Danni Büchner zu den Anschuldigungen

Die Fünffach-Mutter meldete sich mittlerweile ebenfalls und bezog zu den Vorwürfen auf ihrer Instagram-Seite Stellung. In ihrer Story postete sie: "Ich werde verurteilt/mir werden irgendwelche Taten zugeschoben, bei denen ich wirklich sprachlos bin."

Sie wolle sich nicht weiter dazu äußern, "denn am Ende geht es um ein Kind (!!!!), was nichts dafür kann, dass seine Mütter sich nicht verstehen."

Danni behauptet, seit dem Tod ihres Mannes immer wieder gefragt zu werden, ob sie mit den anderen Kindern ihres Mannes Kontakt halte. "Niemals hab ich irgendein Kind von insgesamt 8 Kindern (Patchwork-Family!) vergessen."

Dennoch: Der Zoff zwischen den beiden Frauen wird noch lange nicht vorbei sein. Die Leidtragenden sind dann hoffentlich nicht die Kinder.

Mittlerweile hat sich auch Danni Büchner zu den Vorwürfen geäußert.
Mittlerweile hat sich auch Danni Büchner zu den Vorwürfen geäußert.  © Screenshot/Instagram-Story/Dannibuechner

Titelfoto: Instagram matthias.jennifer/dannibuechner

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0