Drama in Köln-Deutz: Person wird von KVB-Bahn überrollt und stirbt

Köln – Am Mittwochabend ist eine Person an der Haltestelle Severinsbrücke an der Siegburger Straße in Deutz unter eine KVB-Bahn der Linie 7 geraten.

Viele Einsatzkräfte waren vor Ort.
Viele Einsatzkräfte waren vor Ort.  © Markus Gerres

Wie die Polizei mitteilt, ging gegen 20.40 Uhr ein Notruf ein. Beamte und Rettungskräfte versuchte die eingeklemmte Person zu befreien.

Dabei wurde die Person so sehr verletzt, dass sie an der Unfallstelle starb.

Der KVB-Fahrer erlitt einen Schock und wird von Notfallseelsorgern betreut.

Die Straßenbahnlinie wurde für die Unfallaufnahme unterbrochen und die Siegburger Straße wurde am späten Abend in beide Richtungen gesperrt.

Mittlerweile fährt die Linie 7 nach Auskunft der Kölner Verkehrsbetriebe in unregelmäßigen Zeitabständen.

Update, 15.39 Uhr

Die Kripo Köln geht hinsichtlich des Unfalls auf dem Gleisbett Siegburger Straße inzwischen von einem Selbstmord aus. Der Mann habe sich bewußt in Richtung der heranfahrenden Bahn begeben.

Titelfoto: Markus Gerres

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0