Was macht Roland Kaiser eigentlich zwischen den Konzert-Wochenenden?

Dresden - Was macht der Kaiser eigentlich zwischen seinen beiden großen Konzertwochenenden? Relaxen? Wellness-Urlaub? Nein, alles falsch! Roland Kaiser (67) arbeitet!

Eine fünfstellige Anzahl Fans begeistert der "Kaiser" am Elbufer.
Eine fünfstellige Anzahl Fans begeistert der "Kaiser" am Elbufer.  © Eric Münch

Das verriet er jetzt in einem Interview.

Dabei ging's natürlich um Dresden und seine "Kaisermania". "Live-Konzerte sind für mich die Spitze meines Berufes. Man kriegt viel mit von den Menschen. Das ist eine Situation, in der man sich wahnsinnig wohl fühlt und mit dieser Kraft kann man dann auch weiterarbeiten. Das macht viel Spaß", erzählte der Sänger im ZDF Mittagsmagazin.

Die Tage zwischen seinen insgesamt vier Konzerten nutzt der 67-Jährige vor allem zum Arbeiten. Der Kaiser steckt mittendrin in den Dreharbeiten zu zwei seiner aktuellen Songs.

"'Kurios' haben wir schon abgedreht", sagt er. Heute steht er für den Clip zu "Kein Grund zu bleiben" vor der Kamera. Also von wegen ausruhen und Kräfte sammeln vor dem nächsten Kaisermania-Wochenende.

Dass Dresden ihm besonders am Herzen liegt, ist ja nichts Neues. Aber warum? "Wir haben uns ein bisschen ineinander verguckt. Ich finde Dresden ist eine hochkulturelle Stadt und eine Stadt mit sehr offenen, gastfreundlichen Menschen, die zu oft und zu Unrecht falsch bezeichnet werden, aufgrund einer lauten Minderheit."

Roland Kaiser: Ganze Familien kommen zu seinen Shows

Schlagerstar Roland Kaiser (67) wird auch am kommenden Wochenende die Kaisermania-Massen begeistern. Bis dahin hat er aber noch viel zu tun.
Schlagerstar Roland Kaiser (67) wird auch am kommenden Wochenende die Kaisermania-Massen begeistern. Bis dahin hat er aber noch viel zu tun.  © Eric Münch

Das Bild bei seinen Konzerten ist übrigens immer dasselbe: Alt und Jung feiern gemeinsam seine Musik, oft kommen ganze Familien zu des Kaisers Auftritten. Aber wie schafft er das?

"Ich glaube sagen zu können, dass ich mit der Zeit gegangen bin ohne mich dabei zu verlieren. Man muss sich nicht allen Entwicklungen anpassen, ich glaube, ich besitze ein Hohes Maß an Authentizität."

Von der politischen Gesinnung seiner Fans spüre er bei seinen Konzerten übrigens gar nichts.

"Das ist auch jedermanns Privatsache, was er persönlich wählen will und was er persönlich denkt. Auf meinen Konzerten versuche ich so gut wie möglich zu unterhalten und da ist das Politische nicht im Vordergrund."

Mehr als 90 Millionen Tonträger verkaufte Roland Kaiser bisher, in 44 Jahren seiner Karriere lieferte er Dutzende Hits ab. Am Freitag und Samstag steht er dann wieder am Dresdner Elbufer auf der Bühne und begeistert pro Abend rund 12.000 Fans. Wann der Vorverkauf für die Kaisermania 2020 startet, ist übrigens noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema Roland Kaiser:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0