Deutscher "Game of Thrones"-Star trauert um seinen Onkel

Dresden/Bayreuth - Der Dresdner "Game of Thrones"-Star Tom Wlaschiha (45) trauert um seinen Onkel, den Bariton Ekkehard Wlaschiha.

Inspiriert von seinem Onkel wollte Serienstar Tom Wlaschiha (45) ursprünglich Musiker werden.
Inspiriert von seinem Onkel wollte Serienstar Tom Wlaschiha (45) ursprünglich Musiker werden.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der gebürtige Pirnaer verstarb am 20. Februar im Alter von 80 Jahren in Bayreuth. Er galt als großartiger Wagner-Interpret, vor allem in der Rolle des Alberich im "Ring der Nibelungen".

In Dresden allerdings riet man ihm nach einem Vorsingen vom Sängerberuf ab - Wlaschiha studierte deshalb an der Musikhochschule in Weimar. Dort glaubte man an sein Talent.

Zu Recht: Wlaschiha stand in Gera und Leipzig auf der Bühne, 1982 wechselte er an die Deutsche Staatsoper Berlin. Eine Übertragung aus der Metropolitan Opera New York verhalf dem Sänger zu Weltruhm. Zwei Grammys verdankt er der Partie des Alberich.

Wlaschiha sang 1986 zur Wiedereröffnung der Dresdner Semperoper - dort hatte er 2003 auch seinen letzten Auftritt.

Ekkehard Wlaschiha 1994 in seiner Paraderolle des Alberich bei den 85. Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth.
Ekkehard Wlaschiha 1994 in seiner Paraderolle des Alberich bei den 85. Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth.  © dpa/Stefan Kiefer

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0