WG-Besuche, die Stimmung machen: Luis macht Karaoke-Partys auf Bestellung

Dresden - Karaoke-Total mit viel Lametta! Genauer gesagt: Luis La Metta. Der Dresdner Luis Schröter (26) hat die Kunstfigur erschaffen und mausert sich damit gerade zum Party-Geheimtipp in Sachsen.

Luis Schröter (26) bei sich zu Hause: Mit Instrumenten, Nebelmaschine, Beamer und Co. revolutioniert er gerade WG-Partys.
Luis Schröter (26) bei sich zu Hause: Mit Instrumenten, Nebelmaschine, Beamer und Co. revolutioniert er gerade WG-Partys.  © Norbert Neumann

Flotte Sprüche, gewöhnungsbedürftiger Gesang, dazu noch Comedy - ein wilder Mix aus allem macht Luis beliebt. "So ein bisschen wie Helge Schneider und doch ganz anders", beschreibt er selbst seine Karaoke-Partys.

Die Markenzeichen von Luis La Metta? Schräge Outfits, dazu Perücken, Hüte, ein Goldkettchen hier - und klar - Lametta darf nicht fehlen. "Mit Nebelmaschine, Beamer und Mikro komme ich in die WGs und bekehre jeden noch so vehementen Karaoke-Verweigerer."

Aber, warum eigentlich? "Ich saß irgendwann bei einem dieser unzähligen Dorffeste, bei denen ein mäßig begabter Alleinunterhalter sein übliches Programm abgespielt hat", erinnert sich Luis. "Und da dachte ich mir, ich kann das einfach besser." In Anlehnung an Loriots "Früher war mehr Lametta" war auch der Künstlername schnell geboren.

"Bei Karaoke kann jeder mitmachen", sagt Luis. "Und das ist mein Ziel: Alle einbinden, alle zum Singen bringen. Egal wie schief der Gesang ist. Es sollen Momente entstehen, bei denen sich keiner Gedanken macht, ob er gut singt oder nicht."

Normalerweise ist Luis mit seiner Band "Schweizer Sahnelöwen“ unterwegs. "Wir sind eine WG-Partyband, da sitze ich meistens am Schlagzeug - als Frau verkleidet", erzählt er. "Mit 'Luis La Metta' will ich kleine, familiäre Events machen." Wenn sich übrigens niemand traut zu singen, übernimmt der Meister selbst das Mikro.

Wer Bock auf die total verrückte Karaoke-Show hat: Luis La Metta am heutigen Freitagabend live im Hebedas in der Dresdner Neustadt auf.

Als "Luis La Metta" tingelt der 26-Jährige durch Dresdner WGs.
Als "Luis La Metta" tingelt der 26-Jährige durch Dresdner WGs.  © Polypons

Titelfoto: Norbert Neumann, Polypons

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0