Polizei kann Kontrolle bei Blondine nicht durchführen, weil ihre Lippen zu dick sind

Manchester (England) - Während Katja Krasavice in ihrem Song "Dicke Lippen" noch stolz verkündet, wie gut sie damit blasen kann (TAG24 berichtete), ist es einer anderen Blondine leider nicht vergönnt. Das musste jetzt selbst die englische Polizei feststellen.

Scarlett Harrison steht auf ihre dicken Lippen.
Scarlett Harrison steht auf ihre dicken Lippen.  © instagram/scarlettejh

Scarlett Harrison (20) geriet in Manchester in eine Kontrolle. Polizisten entdeckten sie spät abends in ihrem Auto, was an einem Taxistand parkte. Die Beamten wurden misstrauisch.

Ihr Verdacht bestätigte sich, als sie den Alkohol in Scarlett Atem rochen, nachdem diese das Fenster geöffnet hatte. Ein Schnelltest verriet, dass die Blondine über dem erlaubten Promillewert lag. Die Polizisten nahmen sie mit auf die Wache.

Dort verlief die weitere Untersuchung allerdings nicht so ab, wie geplant.

Im sogenannten "Intoximeter Room" wollte man die 20-Jährige auf ihren exakten Alkoholpegel testen und ihren Gesamtzustand einschätzen. Doch das wurde dem Beauty-Junkie zum Verhängnis.

"Sie versuchte, es durchzuziehen und probierte viermal zu blasen", erklärt der Staatsanwalt. "Sie sagte ihnen, sie sei ängstlich und nervös."

Als ein Beamter sie darauf ansprach, ob es einen Grund gäbe, warum sie den Atem-Test nicht machen könne, antwortete sie, dass ihre Lippen zu groß seien.

Bei einer Polizei-Kontrolle wurden ihr die Mund-Implantate zum Verhängnis.
Bei einer Polizei-Kontrolle wurden ihr die Mund-Implantate zum Verhängnis.  © instagram/scarlettejh

Sie konnte nicht hineinpusten, da es ihr die Implantate "schwierig" machten, den Mund um die Röhre herum zu schließen.

Der Fall landete vor Gericht. Dort meinte Scarletts Anwalt, dass die 20-Jährige im Vorfeld Stress mit einem Freund hatte, der dann irgendwo in der Innenstadt verschwand. Sie war betrunken in ihr Auto gestiegen, um ihn zu suchen. Die Situation auf der Polizeiwache versucht der Verteidiger ebenfalls zu erklären: "Sie ist jemand, der in der Vergangenheit an Angstzuständen litt, das geht aus ihren Krankenakten klar hervor."

Außerdem hätten sie ihre aufgeblasenen Lippen behindert, den Alkohol-Test durchzuführen. "Nach dem aktuellen Trend hat sie Kollagendimplantate in ihren Lippen." Zudem soll sie vor einigen Monaten von einer Person angegriffen worden sein. Dabei wurde eine Seite ihres Mundes beschädigt. Nun bereitete ihr das Narbengewebe weitere Schwierigkeiten.

Die Engländerin gab sich vor Gericht reuevoll. Sie "versteht", dass sie am besten überhaupt nicht trinken und fahren sollte. Ihr Vater hätte ihr Auto nach dem Vorfall sogar direkt verkauft. "Sie ist enttäuscht von sich selbst."

Autofahren darf Scarlett laut Daily Star für die nächsten 16 Monate erstmal nicht mehr. Auch ihr Portemonnaie musste bluten, da sie eine Geldstrafe von 180 Euro begleichen musste.

Titelfoto: instagram/scarlettejh

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0