Drama auf der A46: Zwei Personen aus Audi geschleudert und in Lebensgefahr

Erkrath – Am Mittwochnachmittag ist ein Audi mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Leitplanke auf der A46 gekracht.

Das Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Düsseldorf sicherte vor Ort die Unfallspuren.
Das Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Düsseldorf sicherte vor Ort die Unfallspuren.  © Patrick Schüller

Die Feuerwehr Erkrath wurde sofort zu dem schweren Verkehrsunfall alarmiert.

Durch den heftigen Crash wurden insgesamt sechs Menschen verletzt. Nach ersten Informationen der Feuerwehr wurden zwei Insassen aus dem Audi geschleudert.

Das Unfallauto war wohl zu schnell unterwegs und krachte mit voller Wuchte in die Leitplanke, schleuderte durch einen Grünstreifen und krachte in einen Transporter, der gerade dabei war auf die Autobahn aufzufahren.

Tödlicher Unfall: 31-Jähriger hatte keine Chance
Unfall Tödlicher Unfall: 31-Jähriger hatte keine Chance

Eine der Personen flog bis in eine Baumkrone und stürzte dann zu Boden. Beide Personen sind lebensgefährlich verletzt.

Drei weitere Insassen des Audi wurden leicht- bis mittelschwer verletzt. Der Beifahrer aus dem Transporter wurde leicht verletzt.

Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus transportiert. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Auf- und Abfahrt in Fahrtrichtung Düsseldorf gesperrt werden.

Das Auto kam auf einer Leitplanke zum stehen.
Das Auto kam auf einer Leitplanke zum stehen.  © Patrick Schüller

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Unfall: