Erneute Geldautomaten-Sprengung in Monschau: Waren es dieselben Täter?

Monschau - Unbekannte Täter haben in Monschau (Städteregion Aachen) in der Eifel einen Geldautomaten gesprengt und sind geflüchtet.

Die Polizei fahndet momentan nach den unbekannten Tätern, die in der vergangenen Nacht einen Geldautomaten in der Eifel hochgejagt haben.
Die Polizei fahndet momentan nach den unbekannten Tätern, die in der vergangenen Nacht einen Geldautomaten in der Eifel hochgejagt haben.  © Polizei Mettmann

Sicherheitsleute beobachteten in der Nacht zum heutigen Dienstag, wie zwei Täter Überwachungskameras besprühten, und verständigten die Beamten, wie die Polizei mitteilte.

Noch bevor diese eintrafen, kam es demnach zu einer Detonation. Zeugen beobachteten laut Angaben der Polizei, wie mindestens zwei Täter in einem dunklen Wagen in Richtung Belgien fuhren. Ob die Täter Beute gemacht haben, war zunächst nicht bekannt.

Die Polizei brachte mehrere Bewohner in Sicherheit, die in dem dreistöckigen Gebäude im Stadtteil Mützenich über der Bankfiliale wohnten. Sie seien anderweitig untergebracht worden.

Einbrecher auf frischer Tat ertappt, jetzt ist er tot: Ermittlungen gegen Polizisten
Sachsen-Anhalt Einbrecher auf frischer Tat ertappt, jetzt ist er tot: Ermittlungen gegen Polizisten

Kurios: Bereits vor zwei Wochen wurde in Monschau ein Geldautomat gesprengt. Ob es sich möglicherweise um dieselbe Räuber-Bande handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar.

Voraussichtlich im Laufe des Tages soll die Statik des Hauses geprüft werden.

Titelfoto: Polizei Mettmann

Mehr zum Thema Nachrichten: