Schock für die Fans: Sängerin Namika im Krankenhaus

Frankfurt - Eigentlich wollte sie das neue Jahr mit einer Konzert-Tour zu ihrem zweiten Solo-Album "Que Walou" beginnen. Doch kurz nach dem Jahreswechsel ging es für Sängerin Namika (27) erstmal ins Krankenhaus. Aber warum?

© Screenshot Instagram/namikamusik

Noch am Tropf hängend, aber dennoch lächelnd präsentierte sich die Sängerin am Montag per Instagram-Post. Zum besorgniserregenden Krankenhaus-Foto schrieb sie zum Einstieg: "Hi Leute. Leider musste ich kurzfristig operiert werden, aber Gott sei Dank ist alles gut verlaufen und ich darf endlich nachhause".

Für ihre Fans zumindest ein Anzeichen, dass Hoffnung auf eine baldige Genesung ihres Lieblings ist. Die nicht vorhergesehene OP scheint zudem bereits eine gewisse Zeit zurückzuliegen. Um welche Operation es sich genau handelte, gab Namika nicht bekannt.

Ihre Anhänger müssen aber in Folge des Krankenhausaufenthaltes der "Lieblingsmensch"-Sängerin eine weitere bittere Pille schlucken. "Schweren Herzens muss ich euch jedoch mitteilen, dass die ersten 8 Tour Dates verschoben werden müssen, weil mir der Arzt strikte Bettruhe verordnet hat", so die 27-Jährige weiter.

Somit verschiebt sich der Tourstart zum zweiten Solo-Album "Que Walou" auf den 24. Januar. Dann wird Namika in Köln auftreten. Wie ärgerlich dieser Start ins Jahr 2019 auch für die Sängerin selbst ist, ließ sie ihre Follower ebenfalls wissen.

"Oh man, den Start ins neue Jahr habe ich mir anders vorgestellt, aber die Vorfreude auf euch und auf die Tour lässt mich das alles ein wenig leichter wegstecken", so ihre Botschaft an ihre Fans.

Gute Nachrichten für ihre Fans

Wer bereits ein Ticket für die im Nachhinein abgesagten Konzerte erworben hat, muss nicht gänzlich enttäuscht sein: "Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden. Über die Ersatztermine informiere ich euch sobald sie feststehen", so Namika weiter.

Bekannt wurde die gebürtige Frankfurterin mit marokkanischen Wurzeln im Jahr 2015 durch ihren Song Lieblingsmensch. Sie ist nur eine von drei weiblichen deutschen Hip Hop-Acts, die es an die Spitze der Charts schafften.

Titelfoto: Screenshot Instagram/namikamusik

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0