Eintracht-Hooligans nach schockierender Prügelei vor Gericht

Frankfurt - Wegen gewalttätiger Ausschreitungen bei einem Testspiel zwischen Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt und dem englischen Zweitligaclub Leeds United müssen sich zwei Männer am Freitag in getrennten Verfahren vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten.

Gruppen von Fans gingen bei dem Testspiel aufeinander los.
Gruppen von Fans gingen bei dem Testspiel aufeinander los.  © DPA

Die Männer stehen um 9 Uhr beziehungsweise um 10.30 Uhr vor Gericht.

Die Anklage wirft den 25 und 30 Jahre alten Männern Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung vor.

Das Spiel fand bereits am 22. Juli 2015 in Österreich statt. Es gab mehrere Verletzte. Laut dpa wurden 25 Fußball-Fans festgenommen.

Eintracht Frankfurt musste wegen der Ausschreitungen seiner Fans eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen.

Update, 15.26 Uhr: Die beiden angeklagten Fans von Eintracht Frankfurt müssen zahlen.

Während das Strafverfahren gegen einen 25-Jährigen gegen Geldauflage von 300 Euro am Freitag vom Amtsgericht Frankfurt eingestellt wurde, verurteilte das Gericht einen 30-Jährigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung zu 900 Euro Geldstrafe (90 Tagessätze).

Dem jüngeren Angeklagte war lediglich nachzuweisen, dass er in dem Gerangel zwischen englischen und deutschen Hooligans im Juli 2015 in der Nähe von Salzburg einen Ordner geschubst hatte. Die Videoaufzeichnung zeigte darüber hinaus den Älteren beim Versuch, einen Leeds-Anhänger zu schlagen.

Die Tumulte auf dem Fußballplatz hatten sich daran entzündet, dass eine Leeds-Flagge von Frankfurter Anhängern entwendet worden war.

Die österreichische Polizei griff mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften ein.
Die österreichische Polizei griff mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften ein.  © DPA
Mehrere Schläger wurden schließlich festgenommen.
Mehrere Schläger wurden schließlich festgenommen.  © DPA
Überall um sich prügelnde Fans: Die Fotos schocken noch immer.
Überall um sich prügelnde Fans: Die Fotos schocken noch immer.  © DPA
Ein Mann liegt auf dem Boden, während ihn Einsatzkräfte festhalten.
Ein Mann liegt auf dem Boden, während ihn Einsatzkräfte festhalten.  © DPA
Ein Leeds-United-Fan kümmert sich um einen blutenden Kameraden.
Ein Leeds-United-Fan kümmert sich um einen blutenden Kameraden.  © DPA

Mehr zum Thema Frankfurt Kriminalität:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0