Drama in Wohngebiet! Mann stürzt aus Hochhaus in Sachsen

Grimma - Dramatische Szenen spielten sich am Mittwochmorgen im sächsischen Grimma ab.

An dieser Stelle ist der Mann auf dem asphaltierten Boden aufgeschlagen.
An dieser Stelle ist der Mann auf dem asphaltierten Boden aufgeschlagen.  © Sören Müller

Nach ersten Informationen war ein Mann kurz nach 9 Uhr aus einem Hochhaus in der Stecknadelallee unweit der Mulde aus einem Fenster gestürzt.

Das Mehrfamilienhaus verfügt über neun Etagen. Der Mann war nach TAG24-Informationen demnach aus dem obersten Stock gestürzt. Er zog sich schwerste Verletzungen zu.

Weitere Angaben über die Identität des Verletzten wollte Polizeisprecher Alexander Bertram aufgrund der ausstehenden Information an die Angehörigen nicht geben.

Vor Ort ist ein Großaufgebot an Polizei, Feuerwehr, Rettungskräften und Kriminaltechnik. Aktuell gehen Kameraden der Feuerwehr mit Atemschutz in die betroffene Wohnung, die mit einem Polizeisiegel abgeklebt wurde.

Ob es sich um einen Unfall, eine Straftat oder einen Selbstmordversuch handelte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche versuchte Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Kameraden der Feuerwehr betreten mit Atemschutz die Wohnung des Mannes.
Kameraden der Feuerwehr betreten mit Atemschutz die Wohnung des Mannes.  © Sören Müller
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist an der Unglücksstelle.
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist an der Unglücksstelle.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0