Großeinsatz der Polizei: Vater tot auf Gleisen gefunden, von seinem Sohn (5) fehlt jede Spur 36.240
Donald Trump verspottet Greta Thunberg, die reagiert prompt Top
Legendäre Autos im neuen James Bond! Erste Fotos und Videos veröffentlicht Top
Große Rabatt-Aktion: SATURN öffnet am Sonntag und gibt bis 57% Nachlass! 1.277 Anzeige
Baby-News bei Angelina Heger und Sebastian Pannek: So haben es ihre Eltern erfahren! Top
36.240

Großeinsatz der Polizei: Vater tot auf Gleisen gefunden, von seinem Sohn (5) fehlt jede Spur

Zeugenaufruf: Polizei in Warschau bittet um Mithilfe / Auch Suchhunde aus Deutschland im Einsatz

Seit Tagen wird in Polen nach Dawid Żukowski gesucht. Der Fünfjährige war mit seinem Vater unterwegs. Doch von dem Kind fehlt jede Spur.

Grodzisk Mazowiecki - Seit Mittwoch wird in Polen nach dem kleinen Dawid Żukowski gesucht. Der Fünfjährige war mit seinem Vater unterwegs, doch der wurde tot auf Gleisen der polnischen Bahn gefunden. Seitdem fehlt von dem Kind jede Spur. An der Suche nach ihm sind auch Polizeibeamte und Suchhunde aus Deutschland beteiligt.

Seit Mittwoch wird der kleine Dawid vermisst.
Seit Mittwoch wird der kleine Dawid vermisst.

Dawid wurde zum letzten Mal am Mittwoch gegen 17 Uhr in der Stadt Grodzisk Mazowiecki, etwa 30 Kilometer von Warschau entfernt, gesehen. Sein Vater holte ihn vom Haus seiner Familie ab, um ihn zu seiner Mutter zu bringen, die vorübergehend in Warschau lebt, da sich das Paar getrennt hat.

Sieben Stunden später, um Mitternacht, begann die Suche nach ihm, berichtet das polnische Nachrichtenportal "TVN Warszawa".

Nach Angaben der Polizei wurde bislang ein Gebiet von etwa dreitausend Hektar durchkämmt, doch ohne Erfolg.

Als Erstes fanden die Polizeibeamten am Freitag das Auto, mit dem Vater und Sohn unterwegs waren. Es stand an der Kirche in Grodzisk Mazowiecki und war leer. Wenig später wurde auch der Mann entdeckt. Seine Leiche lag auf Bahngleisen, nicht weit vom Auto. Ob er umgebracht wurde oder sich das Leben nahm, soll die Obduktion aufklären.

Nach einer kurzen Pause wurde die Suche nach dem kleinen Jungen auch am Sonntagmorgen wieder aufgenommen. Sein Verschwinden bleibt mysteriös!

Denn von Dawid fehlt jede Spur! Das Kind ist verschwunden. Die Polizei ermittelt fieberhaft in alle Richtungen. Auch, ob er möglicherweise entführt wurde. Denn sein Vater hatte eine düstere Vergangenheit.

Dawids Vater wurde nur noch tot gefunden.
Dawids Vater wurde nur noch tot gefunden.

Wie die Psychologin Teresa Gens, die unter anderem für das Gericht in Grodzisk arbeitet, gegenüber dem Nachrichtenportal "Polsat News" sagte, hatte Dawids Vater Probleme mit Glückspielen und Drogen.

Sie habe den Mann nicht persönlich gekannt, wusste aber aus einem "sehr emotionalen Gespräch" mit Dawids Mutter davon. In einer SMS habe er ihr schließlich gedroht, dass sie "ihren Sohn nicht mehr sehen" wird.

Die Tatsache, dass die Beamten auch Gruben und Müllkippen durchsuchen, die sich in der Umgebung von Grodzisk Mazowiecki befinden, lässt schlussfolgern, dass die Polizei auch davon ausgeht, dass der Kleine nicht mehr am Leben sein könnte.

Möglich sei aber auch, und die Hoffnung habe man, dass der Vater das Kind zu jemandem gebracht hat.

Eine weitere Zeugin, eine Geschäftsinhaberin aus Grodzisk, erklärte, dass ihr eine Kundin erzählt habe, wie sie ein Gespräch im Kindergarten belauscht habe, in dem Dawids Vater gesagt haben soll, dass das Kind längere Zeit fehlen wird, weil beide verreisen. Ob über eine Reise ins Ausland gesprochen wurde, daran konnte sich die Zeugin nicht erinnern.

Dafür spricht, dass Dawid laut Medienberichten die polnische und die russische Staatsbürgerschaft haben soll. Die russische Botschaft in Polen bestätigte das allerdings nicht und teilte nur mit, dass der vermisste Fünfjährige russischer Staatsbürger sei. Weitere Angaben wolle man in dem Fall nicht machen.

Mit diesem Skoda Fabia waren Vater und Sohn am Mittwoch unterwegs.
Mit diesem Skoda Fabia waren Vater und Sohn am Mittwoch unterwegs.

Sollte der Fünfjährige noch leben, bestehe "eine gute Chance, dass er gefunden" werde, sagte Gens. "Das Kind hat einen starken Selbsterhaltungstrieb und würde versuchen, aus einer schwierigen Situation zu entkommen."

Nach nächtlichen Vorbereitungen setzte die Polizei die Suche am Sonntagmorgen fort. Im Einsatz sind auch Helfer vom Militär, der Feuerwehr und Taucher. Außerdem ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera, Drohnen und Spürhunde.

Gesucht wird in der Umgebung von Grodzisk Mazowiecki, außerdem in den örtlichen Waldgebieten, entlang der Autobahn A2 und auch in Warschau. Selbst am Chopin-Flughafen Warschau-Modlin blieb die Suche nicht aus.

"Wir gehen sehr sorgfältig vor, prüfen Zentimeter für Zentimeter. Wir können keine noch so kleine Spur ignorieren", sagte Sylwester Marczak, ein Sprecher der Warschauer Stadtpolizei am Sonntagmorgen.

Die Anteilnahme an dem mysteriösen Verschwinden des kleinen Dawid ist in Polen so groß, dass sich auch etliche Bürger an der Suchaktion beteiligen. Sogar Polizisten, die gerade frei haben, seien in den Dienst zurückgekehrt, um die Suche zu unterstützen.

Es handelt sich um die bislang größte Suchaktion in der Geschichte der polnischen Polizei.

Wie die Polizei Warschau auf Twitter bestätigte, sind auch deutsche Polizistinnen nach Grodzisk Mazowiecki gekommen und "mit einigen der besten Polizeisuchhunde der Welt" an der Suchaktion beteiligt.

So könnt Ihr helfen

Am Fenster hinter dem Fahrersitz ist diese Sonnenblende angebracht.
Am Fenster hinter dem Fahrersitz ist diese Sonnenblende angebracht.

Die Polizei Warschau bittet Autofahrer, die in dieser Woche - und insbesondere am Mittwoch zwischen 17 und 21 Uhr - auf der polnischen Autobahn A2 von Grodzisk nach Warschau oder nach Grodzisko unterwegs waren, die Aufnahmen ihrer Autokameras zu überprüft.

Möglicherweise ist Euch auch der oben abgebildete silbergraue Skoda Fabia aufgefallen. Er trägt das polnische Kennzeichen WGM 01K9. Das Fenster am Rücksitz auf der Fahrerseite hat eine Sonnenblende mit dem Motiv "Lightning McQueen" aus dem Pixar-Film "Cars".

Wer etwas über den Aufenthaltsort des Kindes weiß und helfen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Grodzisk Mazowiecki unter der Telefonnummer 22 755 60 10 (-11, -12, -13), aus Deutschland mit der Vorwahl 0048, oder bei jeder anderen Polizeistation. Hinweise werden auch anonym entgegengenommen.

Fotos: Polizei Warschau

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 74.530 Anzeige
Deutschrap ganz groß: Splash-Festival gibt mehr Künstler bekannt! Neu
Todeskampf: Hund bleibt mit Leine in Fahrstuhl hängen Neu
Habt Ihr Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.956 Anzeige
Heldenhafter Fahrlehrer stoppt führerloses Auto Neu
Igitt: Polizeirevier muss wegen Flöhen geschlossen werden! Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.269 Anzeige
Alarm beim NDR! Feuerwehr evakuiert Studios in Hamburg Neu
Krasser Raub: Typ schmeißt Frau aus Rollstuhl und rennt damit weg Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 9.704 Anzeige
FC Bayern: Hinrunde für Coman beendet, trotzdem schnelles Comeback? Neu
Was für Muckis! Rentnerin (89) wird sehnlichster Wunsch erfüllt Neu
"Aktenzeichen XY": Rund 200 neue Hinweise zum Prostituierten-Mord an Sylvia D. Neu
Mutter mit Steakmesser erstochen: Sohn muss nicht in den Knast Neu
Tödlicher Frontal-Crash: Auto wird völlig zertrümmert Neu
Notaufnahme?! Fans machen sich Sorgen um Moses Pelham Neu
Kleinkind (1) stürzt aus Fenster: Unfall oder versuchte Tötung? 2.017
Nach Horror-Unfall mit fünf Teenagern: Auch Fahrer (19) gestorben 6.900
Bei diesem Hund drehen alle durch: Warum sieht er so aus? 1.183
Hubschrauber-Einsatz: Polizei schießt sieben Mal auf Kuh! 1.478
"Könnt' heulen", "faule Sau": Was ist bei Daniela Katzenberger los?! 2.103
Youtuberin Bibi enthüllt das Geschlecht ihres zweiten Kindes 566
Rammstein präsentiert Vorband für EU-Tour 2020: Die Fans gehen auf die Barrikaden 9.337
Naddel erhält unmoralisches Angebot und rastet aus! 2.192
Frau fährt mit SUV über Friedhof und verwüstet Gräber 2.787
Rentnerin (†77) auf Straße erstochen: Was über den Tatverdächtigen bekannt ist! 1.897
Seit Wochen verschwunden: Wer hat die 15-jährige Jasmina V. gesehen? 936
Hund stirbt, nachdem er ohne Futter und Wasser an Baum gebunden wird 1.980
Katze wird mit zwei Köpfen geboren, dann folgen dramatische Minuten! 1.699
Kulturhauptstadt 2025: Dresden und Zittau sind raus! 9.352 Update
Unbedingt früher kommen! Lange Wartezeiten zu Weihnachten am Frankfurter Flughafen 63
Alarm am Bodensee-Airport: Flugzeug verliert Reifenteile 1.622
Vorwurf Pornografie: Medienanstalt leitet Verfahren gegen Twitter ein 629
Fahrschüler will Prüfung auf Deutsch ablegen: Dann fliegt ein irrer Betrug auf! 22.717
Konzerne sprachen Stahl-Preise ab! Jetzt sollen sie 646 Millionen Euro blechen 101
Nico Schwanz vor Gericht! Was war denn da los? 1.000
Nach Gruppenvergewaltigung von 14-Jähriger: Das ist der Stand der Ermittlungen 2.299
YouTuber mogelte sich ins Hertha-Training: Falscher Bundesliga-Profi trifft erneut auf Klinsmann 1.143
Mordfall Maria Baumer: Ermittler nehmen Lebensgefährten nach sechs Jahren fest 2.387 Update
Wegen Verletzten-Misere: St.-Pauli-Trainer Luhukay degradiert seine Athletik-Coaches 1.469
Sky-Kunden nach Champions-League-Hiobsbotschaft stinksauer: "Können Laden dicht machen!" 9.682
Feuer auf Flugzeugträger! Mehrere Verletzte, ein Mensch wird vermisst 1.921
Schon wieder: Beethoven geklaut! 123
Illegaler Hunde-Transport! Bundespolizei rettet elf Welpen 2.188
Bonnie Strange auf Bali überfallen: Räuber zieht ihr Handy, Kreditkarte und Designertasche ab 1.344
"Bachelor in Paradise": Kandidat Sören schnappt sich RTL-Mitarbeiterin! 5.309
Motsi Mabuse will kürzertreten! Müssen Fans bald ohne sie auskommen? 419
Können Hunde weinen? Tränen sind nicht gleich Tränen 595
"Aktenzeichen XY... ungelöst": Hinweise zu ermordeter Claudia Ruf eingegangen! 2.768