Drei Verletzte bei Angriff mit Stichwaffe in London Top "Einfach schrecklich!" Till Lindemanns neuer Song fällt bei Fans durch Top Russische Stadt malt Schnee weiß an, weil er zu dreckig ist Neu Führt das Schicksal Bachelor Andrej und Nathalie zusammen? Neu Idee zu Weihnachten: Dieses Geschenk ist garantiert für jeden etwas! Anzeige
24.123

18-Jährigem Augen ausgestochen und Ohren abgebissen: Das sagt die Anklage zu der Gräueltat

Staatsanwalt fordert 15 Jahre Haft wegen Gesichtsverstümmelung

Er soll sein Opfer aufs grausamste zugerichtet haben: Ein Mann steht aktuell in Hanau vor Gericht, weil er einen 18-Jährigen im Gesicht verstümmelt haben soll.

Hanau - Nach einer qualvollen Gesichtsverstümmelung bei einem Flüchtling hat die Staatsanwaltschaft im Prozess die Höchststrafe in dem Fall von 15 Jahren gefordert.

Im Streit soll der gebürtige Eritreer den anderen Mann angegriffen haben (Symbolfoto).
Im Streit soll der gebürtige Eritreer den anderen Mann angegriffen haben (Symbolfoto).

Der Anklagevertreter sagte am Donnerstag bei den Plädoyers am Landgericht Hanau, der junge Mann aus Eritrea habe sich des versuchten Totschlags und der schweren Körperverletzung schuldig gemacht. Die Verteidigung forderte in ihrem Schlussvortrag, die Strafe solle nicht neuneinhalb Jahre übersteigen.

Zu der Tat zwischen den beiden Flüchtlingen kam es im Oktober 2016 in einer Wohnung in Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis). Dort soll der Mann aus Eritrea im Streit mit einem Messer in den Hals des damals 18-jährigen Somaliers gestochen haben.

Danach soll er ihm mit Stichen, Schnitten und Bissen das Gesicht entstellt haben. Augen und Ohren wurden schwer verletzt. Das Opfer ist seither nahezu blind (TAG24 berichtete).

Der Angeklagte, der nach einem Gutachten auf mindestens 27 Jahre geschätzt wird, war Ende Juni 2017 zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Das Landgericht muss sich aber erneut mit dem Fall befassen, weil der Bundesgerichtshof das erste Urteil wegen Rechtsfehlern aufhob.

UPDATE 15.31 UHR: URTEIL NACH GRAUENHAFTER TAT GEFALLEN

Bereits 2017 stand der mutmaßliche Täter vor Gericht (Symbolfoto).
Bereits 2017 stand der mutmaßliche Täter vor Gericht (Symbolfoto).

Mit einer längeren Haftstrafe ist der Revisionsprozess um eine grausame Gesichtsverstümmelung unter Flüchtlingen zu Ende gegangen. Das Landgericht Hanau verurteilte den Angeklagten aus Eritrea am Donnerstag zu zwölf Jahren Gefängnis wegen gefährlicher und beabsichtigter schwerer Körperverletzung.

Der Vorsitzende Richter Peter Graßmück sagte, es sei purer Zufall gewesen, dass das Opfer den Gewaltexzess überlebt habe. Mit dem Richterspruch verlängerte sich die verhängte Freiheitsstrafe im Vergleich zum ersten Prozess deutlich.

Der Mann war im Juni 2017 zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, unter anderem wegen versuchten Totschlags. Das Landgericht musste sich erneut mit dem Fall befassen, weil der Bundesgerichtshof das erste Urteil wegen Rechtsfehlern aufgehoben hatte.

Die Staatsanwaltschaft hatte am Donnerstag bei den Plädoyers 15 Jahre Haft und damit die Höchststrafe in dem Fall gefordert. Der Anklagevertreter sprach von "beispiellosem Sadismus" des Angeklagten. Die Verteidigung befand in ihrem Schlussvortrag, die Strafe solle neuneinhalb Jahre nicht übersteigen.

Zur Tat kam es im Oktober 2016 in einer Wohnung in Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis). Dort soll der Mann aus Eritrea dem damals 18-jährigen Somalier in den Hals gestochen haben.

Danach soll er ihm mit Stichen und Schnitten von Messern und sogar Bissen das Gesicht entstellt haben. Augen und Ohren wurden schwer verletzt. Das Opfer ist seither nahezu blind.

Fotos: DPA

Jugendlicher enthauptet beinahe Siebenjährige wegen Stimmen im Kopf Neu Grausam! Eltern beschreiben körperlichen Verfall ihres Kindes nach Gift-Anschlag Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 10.284 Anzeige Nazi-Skandal bei Polizei: Sechster Beamter suspendiert! Neu Er kam als Bürgerkriegsflüchtling nach Deutschland: Kämpfte ein Syrer für den IS? Neu Sensation für die Fans: Motsi Mabuse zeigt ihren Wonneproppen von vorne Neu Wirbel um Weihnachtskarte: Ärger bei der CDU Neu
Ihr glaubt nie, welches schweinische Wort häufig als Passwort genutzt wird Neu 19 Monate alter Junge stürzt bei Kita-Ausflug in den Teich und muss wiederbelebt werden Neu Polizist bei Kontrolle angefahren: Dann fallen Schüsse! Neu
Schiedsrichter vor seinem Haus krankenhausreif geprügelt Neu Erstes Lebenszeichen von Selena Gomez, doch irgendetwas ist anders Neu Nadine Klein und Bachelorette-Zweiter bei Date erwischt: Jetzt spricht Daniel! Neu Feuer-Drama auf B6: Identität von verbrannter Leiche unklar 8.865 Kopftuch-Verbot: Darum will Palmer nicht, dass Mädchen ihre Haare verstecken 899 Nächster Ausfall: Auf diesen Spieler muss St. Pauli gegen Magdeburg verzichten 29 Große Trauer bei Stürmer-Star Anthony Modeste! Das ist der Grund 1.283 Schweiger macht zu seinem Geburtstag eine Liebeserklärung an seine Neue 651 Nach Rauswurf: AfD-Politiker Räpple und Gedeon müssen draußen bleiben 721 Manchester United hat Nachfolger für José Mourinho gefunden 638 Baby von Influencerin stirbt nach zwei Tagen: Das ist die Todesursache! 2.584 Münchner Amoklauf: Betreiber von Darknet-Plattform muss in den Knast 766 Touristinnen brutal "geschlachtet": Verdächtige hatten nur 30 Meter entfernt kampiert 5.863 Stahlknecht: "Populisten machen extremistische Positionen salonfähig" 90 Dramatischer Trailer veröffentlicht: Muss dieser GZSZ-Star sterben? 1.317 Der etwas andere Theaterbesuch: Staatstheater lädt zum nackten Beisammensein 3.017 Sie bringen Kinderaugen im Krankenhaus zum Strahlen 31 Pop-Star stürzt mit Auto in die Donau und ertrinkt 6.410 DSDS-Sternchen verdient ihr Geld jetzt als Escort-Dame 11.068 Schwerer Unfall in Bäckerei: Hand wird in Teigmaschine gezogen 203 Blinde Touristin macht noch Fotos auf einem Berg, dann ist sie verschwunden 1.353 Papagei schaut zu laut Fernsehen, am Ende ist seine Besitzerin verletzt 101 Ratten, Schimmel, Verfall: Polizeiwachen in NRW bekommen Frischekur 74 Unfassbar! Deshalb darf dieser Lkw nicht geborgen werden 5.564 Musical unterbrochen: Der Grund ist einer Besucherin richtig peinlich 2.235 Mann weiß, dass er sterben wird, aber hat für sein Nachbars-Mädchen noch eine große Überraschung 1.852 Ein letztes Gebrüll: Tiger Vitali verlässt Hagenbeck 114 Seit Jahren im Wachkoma: Eltern von Pausenbrot-Opfer sagen aus 773 Mageres Jahr bei Media Markt und Saturn: Gemeinsamer Chef-Konzern greift durch 1.469 Modekette Forever 21 bekommt Shitstorm wegen Pullover 2.025 Lkw stürzt in Autobahn-Leitplanke: Fahrer schwer verletzt! 1.516 Guttenberg greift Söder an: "Keine Empathie" 100 Razzia nach Hooligan-Überfall bei Magdeburg: Neun Festnahmen 1.434 Update Hamburger Innenstadt soll busfrei werden 132 Pornostar Stormy Daniels postet stolz erstes Pic ihres Playboy-Shootings 1.665 Weihnachtsfilm für die ganze Familie? So ist "Mary Poppins Rückkehr" von Disney! 434 Schädel in der Post: Deshalb ist seine Reise in München beendet 665 Mann sperrt seine Frau jahrelang in Keller und vergewaltigt sie zusammen mit seinen Brüdern 3.997 Endlich! Olympiasiegerin Kristina Vogel darf nach Hause 2.353