"Bachelor" Filip Pavlovic will sich in HSV-Training schmuggeln - und wird erwischt!

Hamburg/Stellingen - Das ist in die Hose gegangen! Der Reality-TV-Star Filip Pavlovic (25) wollte sich am Donnerstagvormittag ins Training des Hamburger SV schmuggeln.

Filip Pavlovic versuchte, sich ins HSV-Training zu schmuggeln.
Filip Pavlovic versuchte, sich ins HSV-Training zu schmuggeln.

Das berichtet die "Hamburger Morgenpost". Der Kandidat aus den TV-Sendungen "Bachelorette" und "Bachelor in Paradise" wurde aber erwischt und erreichte nicht einmal den Rasen. Auf seinem Instagram-Profil sieht man, wie der Versuch ablief. Der 25-Jährige war in HSV-Trainingsklamotten geschlüpft, versteckte sich zunächst und probierte dann auf dem Trainingsplatz mitzumischen.

HSV-Keeper Tom Mickel soll Pavlovic bemerkt haben, Co-Trainer Tobias Schweinsteiger ihn zurück zu den Zuschauern geschickt haben.

Er versuchte es nach dem Training erneut, wurde aber von HSV-Mitarbeitern daran gehindert und musste unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Eine neue Idee sind solche Witze aber nicht. Im Internet kursieren Dutzende Videos von Spaßvögeln, die sich bei einem professionellen Fußballverein auf den Platz geschlichen haben.

Pavlovic kann auf jeden Fall Fußball spielen. Er kickte in der Jugend beim FC St. Pauli und bis zur U19 auch bei den Rothosen.

Anschließend schnürte er noch für den FC Bergedorf 85, SV Lurup, Germania Schnelsen, FK Nikola Tesla die Stiefel und spielt seit Januar 2018 beim SV Krupunder/Lohkamp in der Kreisliga.

Insgesamt absolvierte er der Angreifer 45 Oberliga-Spiele (fünf Tore) und kam auf zwölf Einsätze in der Landesliga Hammonia (zwei Tore). Dazu stand er auch acht Mal für die Junioren-Nationalteams von Bosnien-Herzegowina (vier Tore) auf dem Rasen.

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0