Mädchen rettet Hund aus Koffer, doch dann wird es traurig

Buenos Aires (Argentinien) - Es war einfach zu spät: Ein Mädchen entdeckte am Sonntag in Buenos Aires einen herrenlosen Koffer, der sich auf der Straße bewegte.

Diese Hilfe hätte früher kommen müssen.
Diese Hilfe hätte früher kommen müssen.  © Facebook/Screenshots/Refugio Don Torcuato

Die Jugendliche machte das Gepäckstück schließlich auf und fand eine total erschöpfte Hündin darin, die kaum mehr aufstehen konnte, berichtet aktuell der "Daily Star".

In Argentinien herrschte an dem Tag eine Hitze von 28 Grad Celsius. Stundenlang muss das Weibchen in dem Koffer gesteckt haben, so traumatisiert wie es war. Die Finderin rief einen Polizisten und bot dem Tier Wasser und etwas zu fressen an, doch die Hündin reagierte darauf nicht.

Schließlich wurde ein Tierheim eingeschaltet, das den Vierbeiner an die Fakultät einer örtlichen Universität brachte. Die dortigen Tierärzte stellten fest, dass die Hündin einen Hitzschlag erlitten hatte und versuchten sie zu retten.

Doch ihre Hilfe kam zu spät, die Hunde-Dame starb am folgenden Tag.

Hund erleidet heftigen Hitzeschlag

Die Verantwortlichen des Tierheims kämpfen nun um Gerechtigkeit für die Hündin und haben die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Bisher konnte jedoch kein Täter zur Rechenschaft gezogen werden.

Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen doch noch gefunden und bestraft werden.

Das Tierheim veröffentlichte dieses Video auf Facebook

Die Hündin kurz vor ihrem Tod.
Die Hündin kurz vor ihrem Tod.  © Facebook/Screenshot/Refugio Don Torcuato

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0