In der Jugendherberge! 42-Jähriger lässt vor Mädchen seine Hose runter

Enrico R. (42) bettelte am Donnerstag vor Gericht, will nicht in die 
Psychiatrie.
Enrico R. (42) bettelte am Donnerstag vor Gericht, will nicht in die Psychiatrie.  © Harry Härtel/Haertelpress

Hormersdorf - Für die jungen Mädchen sollte es ein entspannter Schulausflug sein. Doch dann kam ein Triebtäter, belästigten die Schülerinnen. Am Donnerstag stand Enrico R. (42) vor Gericht.

Die Jugendherberge in Hormersdorf am 23. Juni 2016. Kurz vorm Abendessen geht die damals 13-Jährige Elena (Name geändert) zur Toilette. Plötzlich steht Enrico R. in der Tür. Er drückt das Mädchen in eine Kabine, versperrt ihm den Weg.

Dann lässt er die Hosen runter. Die Schülerin kann fliehen, ruft um Hilfe. Doch der Triebtäter ist weitergezogen, geht in einen Schlafraum im ersten Stock. Hier entblößt er sich vor sechs Mädchen aus der 7. Klasse, versucht teilweise, die geschockten Schülerinnen am Oberkörper zu berühren. Dann flüchtet er aus dem Gebäude, wird aber Minuten später festgenommen.

Das Amtsgericht verurteilte den Mann zu acht Monaten Haft, außerdem zur Einweisung in den Maßregelvollzug. Darauf hat der Triebtäter aber keine Lust: „Mir tut das alles leid. Ich war unter Drogen, wollte ein Glas Wasser trinken. An viele Vorwürfe kann ich mich nicht mehr erinnern“, wimmerte der Erzgebirger am Donnerstag im Landgericht beim Berufungsprozess.

Die Opfer sagten teilweise bei der Polizei vor der Kamera aus, damit ihnen der Gang vors Gericht erspart bleibt. Ein Urteil wird Mitte Mai erwartet.

Hier machte sich der Triebtäter an junge Mädchen ran.
Hier machte sich der Triebtäter an junge Mädchen ran.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0