Inzest-Horror: Bruder und Schwester bringen ihre gemeinsamen Kinder um

Sheffield (Großbritannien) - Im britischen Sheffield hat ein Elternpaar, das in einer inzestuösen Beziehung lebte, seine 13 und 14 Jahre alten Söhne mit Müllsäcken erwürgt.

Tristan (l.) und Blake wurden von ihren Eltern brutal ermordet.
Tristan (l.) und Blake wurden von ihren Eltern brutal ermordet.  © Montage: Facebook Screenshot Blake Barrass, Trista

Wie Daily Star berichtet, litten die in Sheffield lebende Mutter und ihr Mann wohl schon länger unter psychischen Problemen.

Die 35-jährige Sarah Barrass und ihr 39 Jahre alter Partner Brandon Machin wurden vor dem Crown Court der Stadt zu einer Gefängnisstrafe mit mindestens 35 Jahren Haft verurteilt.

Das schockierende Detail ihrer Beziehung: Inzest! Laut Daily Mail fand die örtliche Polizei erst am Dienstag heraus, dass es sich bei dem Paar um Halbbruder und Schwester handelt. Beide stammen von ein- und derselben Mutter ab.

Sarah und Brandon ermordeten ihre beiden Söhne vor einem halben Jahr. Kurz vor der furchtbaren Tat soll die Mutter noch auf Facebook gepostet haben: "Mord ist wie Kartoffelchips: Du kannst nicht mit nur einem aufhören."

Das Inzest-Paar hatte insgesamt sechs Kinder, alle von ihnen sollten am Abend des 23. Mai 2019 durch Tabletten vergiftet werden und sterben.

Die Medikamente entfalteten glücklicherweise nicht die gewünschte Wirkung, denn alle Kinder lebten am nächsten Morgen noch. Während die vier jüngsten Kinder allerdings beizeiten zur Schule mussten, konnten Tristan und Blake noch etwas länger schlafen - ihr späterer Schulbeginn wurde ihnen zum Verhängnis.

"Ich komme, um euch zu holen", soll Sarah ihren Söhnen Sekunden vor der Tat zugerufen haben. Während Brandon sie festhielt, stülpte ihnen die Mutter jeweils einen Müllsack über den Kopf, um sie damit zu erwürgen.

Nachbarin hörte die qualvollen Schreie der Söhne und rief die Polizei

Eine Nachbarin namens Frau Melly hörte die erschütternden Schreie aus der Wohnung und rief die Polizei. "Ich habe dir das Leben gegeben, ich kann es dir auch wieder wegnehmen", soll die Monster-Mutter während der Tat gebrüllt haben.

Für Tristan (13) und Blake (14) kam jede Hilfe zu spät. Sie erstickten qualvoll, Rettungsärzte konnten nur noch den Tod feststellen. Die anderen vier Kinder - allesamt weniger als 13 Jahre alt - wurden in Sicherheit gebracht. Sie leben derzeit anonym an einem unbekannten Ort.

Miss Melly sagt nun als Zeugin vor Gericht aus. Wahrscheinlich wollten die Horror-Eltern all ihre Kinder in besagter Nacht umbringen, um sie nicht dem britischen Betreuungssystem übergeben zu müssen - beide standen wohl kurz davor, das Sorgerecht für ihre sechs Kinder zu verlieren. Sarah und Brandon wurden beide zu jeweils mindestens 35 Jahren Gefängnis verurteilt.

Titelfoto: Montage: Facebook Screenshot Blake Barrass, Trista

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0