Das Supertalent startet kurios: Ein Pferd, lange Nägel und ein Gänsehautmoment

Köln – Es geht wieder los. Die große Parade von Supertalenten, die sich vor Jury und Zuschauern mal mehr und mal weniger zum Narren machen. Dabei wird es wieder eine Menge Überraschungen geben.

Rosi Hochegger und ihr Pferd "Scout". Pferdekuss Deluxe.
Rosi Hochegger und ihr Pferd "Scout". Pferdekuss Deluxe.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Endlich dürfen sich Dieter Bohlen, Bruce Darnell und in diesem Jahr auch Sarah Lombardi den größten Talenten des Landes widmen.

Denn am Samstag startet die diesjährige Staffel des Supertalents.

Was haben die Zuschauer in den letzten Jahren nicht alles erlebt. Von Stimmwundern, die ganz TV-Deutschland begeisterten, bis zu skurrilen Exoten, deren Talente eher in die Kategorie "Fremdschämen, drei Euro fuffzig" gehörten.

Wer erinnert sich nicht gern an den Roller fahrenden Kartoffelsack oder an den "Schluckspecht" Stevie Starr, der im letzten Jahr das Finale für sich entschied.

Auch dieses Jahr wird wieder viel geboten. Allein in der ersten Folge bekommt es der Zuschauer mit Pferden, einem Pfeif-Künstler und einem einbeinigen Tänzer zu tun.

So wollen zum Beispiel die Tiertrainerin Rosi Hochegger (54) und ihr Pferd "Scout" die Jury mit komödiantischen Einlagen zum Lachen bringen. Die Emsländerin und ihr behufter Partner arbeiten immerhin schon seit 20 Jahren zusammen.

Die werden schon wissen, was die da tun... hoffentlich.

Du hast die Nägel schön!

Grace "Fingernagel" Fisher präsentiert: Nägel.
Grace "Fingernagel" Fisher präsentiert: Nägel.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Ein besonderes Bonbon des modernen Entertainmentzirkus ist Grace Fischer (66) aus Basel. Man wagt kaum von ihrem Talent zu berichten. Geschweige denn überhaupt von Talent zu reden.

Der Friseurin aus Basel in der Schweiz winkt schon jetzt der Preis für den "Schrägen Vogel" der ersten Folge.

Genug drum herumgeredet. Nun sei ihr "Talent" mit Pauken und Trompeten verraten: Sie lässt seit 1988, also seit 31 Jahren die Nägel wachsen, damit sind diese wahrscheinlich älter als ein Großteil der werten Leserschaft.

Nägel also; so endlos wie ein Fernseh-Themenabend: "Ausgewählte Reden sowjetischer Hochseeflottenkapitäne im Winter 1988".

Grace hat aber nicht einfach nur Nägel wie Freddy Krueger. Sie singt und tanzt auch dazu.

Für den Gänsehautmoment des Abends sorgt aber ein anderer. Evgeny Smirnov (33) aus Moskau. Der preisgekrönte russische Tänzer verlor 2012 bei einem Motorradunfall ein Bein. Er stürzte in ein Loch, aus dem er sich mit der Hilfe seiner Partnerin heraus kämpfte. Seit 2015 tanzt er wieder und zeigt, zu was Menschen mit Leidenschaft fähig sind.

Da werden nicht nur bei Bruce Darnell die Tränen fließen.

Wie die Kandidaten bei der Jury abschneiden und wer sonst noch so auf die Bühne tritt, könnt Ihr am Samstag ab 20.15 Uhr auf RTL sehen.

Der einbeinige Tänzer Evgeny Smirnov mit seiner Partnerin Dascha.
Der einbeinige Tänzer Evgeny Smirnov mit seiner Partnerin Dascha.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0