Endgültiges Aus! "Leben. Lieben. Leipzig" wird abgesetzt

Leipzig - Nach monatelangem Warten scheint es in Sachen "Leben. Lieben. Leipzig" endlich eine Entscheidung zu geben. Und diese fällt für Fans und Darsteller ernüchternd aus.

Für Angie, Yvonne und die anderen Laiendarsteller ist es aus bei "Leben. Lieben. Leipzig".
Für Angie, Yvonne und die anderen Laiendarsteller ist es aus bei "Leben. Lieben. Leipzig".  © RTL II

Nach TAG24-Informationen hat sich der Sender RTL II nämlich gegen eine Fortsetzung der Seifenoper aus der sächsischen Metropole entschieden. Obwohl eine Sendersprecherin nach über vier Monaten auch am Montagabend erneut behauptete, es sei noch "keine Entscheidung über die nächsten Schritte" gefallen, ist das Ende der Soap sicher.

TAG24 weiß aber: Alle Darsteller sollen über die Absetzung des "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667"-Ablegers informiert worden sein, teilten diese Information teilweise auch schon mit ihren Fans in den sozialen Netzwerken.

"Leben. Lieben. Leipzig" wurde von der für derartige Formate bekannten Firma filmpool produziert. Zunächst gab RTL II erst einmal 15 Folgen in Auftrag, die im November 2018 täglich ab 17.10 Uhr ausgestrahlt wurden.

Anschließend ließ sich der Sender seeehr viel Zeit für die Auswertung. Auf zahlreiche TAG24-Nachfragen betonte eine Sprecherin über Monate, dass "eine Entscheidung über die nächsten Schritte noch nicht gefallen" sei. Man wolle sich die Zeit nehmen, "die wir für notwendig erachten, um ein Fazit zu ziehen." Mehr als vier Monate später ist dieses nun gefallen.

Die Quoten entwickelten sich kontinuierlich nach oben

Freudensprünge am Anfang, Betrübtheit am Ende. Die Leipziger Reality-Soap ist Geschichte.
Freudensprünge am Anfang, Betrübtheit am Ende. Die Leipziger Reality-Soap ist Geschichte.  © RTL II

Nach den 15 Folgen flog die Leipzig-Soap zunächst planmäßig aus dem Programm (TAG24 berichtete).

RTL II versuchte die 17.10-Uhr-Lücke mit "Hartz aber herzlich", "Ibiza Diary", "Workout" und zuletzt mit neuen Folgen von "Krass Schule - Die jungen Lehrer" zu füllen. In dieser Aufzählung hatte LLL quotentechnisch die Nase vorn.

Denn nach nur 4,0 Prozent Marktanteil bei den relevanten 14- bis 49-jährigen Zuschauern steigerte sich die Quote. Schon am zweiten Tag schalteten 4,6 Prozent ein, am vorletzten Sendetag am 29. November wurde mit 6,5 Prozent sogar der Senderschnitt von 5,5 Prozent deutlich geknackt. Bei den 14- bis 29-Jährigen meldete RTL II sogar den Topwert von 14,7 Prozent.

Auch der eigene YouTube-Kanal von "Leben. Lieben. Leipzig" machte eine durchaus erfolgreiche Entwicklung durch. Innerhalb der ersten zwei Wochen klickten ganze 1,7 Millionen Menschen die LLL-Videos an, eine Woche später waren es schon über 2,3 Millionen. Zeitweise schaffte es die Sendung bei den TVNOW-Videoviews sogar unter die Top-5-Formate (TAG24 berichtete).

Die Leipzig-Soap wird also endgültig abgesetzt. In der Messestadt selbst sind viele Kritiker sehr froh darüber, sahen sie ihre Stadt doch im falschen Licht präsentiert. Bleibt abzuwarten, ob sich RTL II auf ein festes Format für 17.10 Uhr festlegen kann - und ob "Leben. Lieben. Leipzig" vielleicht eines Tages doch wieder eine Chance bekommt.

Mehr zum Thema Leben.Lieben.Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0