Mann bricht in Bestattungsinstitut ein und vergeht sich an Leiche

Aston (Großbritannien) - Was ein Mann bei einem Einbruch in Birmingham getan hat, übersteigt mehr als eine Grenze. Denn anstatt auf Wertgegenstände hatte es Kasim K. (32) auf etwas ganz anderes abgesehen.

Kasim K. (32 gestand die ekelhafte Tat vor Gericht.
Kasim K. (32 gestand die ekelhafte Tat vor Gericht.  © police birmingham

Der 32-jährige Arbeitslose war laut Daily Star im November bei einem Bestattungsunternehmen eingestiegen.

Doch dort wollte er nichts klauen, Kasim interessierte sich eher für die dort gelagerten toten Körper.

Laut Anklage hatte sich der Einbrecher in jener Nacht an einer Leiche vergangen.

Vor Gericht gab er seine ekelhafte Tat jetzt zu und bekannte sich dem Vorwurf der sexuellen Penetration an einem toten Körper schuldig.

Vor allem für die Angehörigen war es ein grausamer Schock, als die Ermittler im Körper des Verstorbenen Kasims DNA fanden.

Der Brite muss jetzt mit einer Haftstrafe rechnen.

Der Einbrecher war in ein Bestattungsunternehmen eingestiegen. (Symbolbild)
Der Einbrecher war in ein Bestattungsunternehmen eingestiegen. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123rf/police birmingham

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0