Katja Krasavice stolz: "Ich zahle meiner Mutter ihre Schulden!"

Leipzig - Hin und wieder gibt die selbsternannte "Boss Bitch" ihren Fans Einblicke in ihr früheres Leben. Das sah nämlich alles andere als rosig aus!

Musste schon einigen Hate einstecken: Sängerin Katja Krasavice. (Bildmontage)
Musste schon einigen Hate einstecken: Sängerin Katja Krasavice. (Bildmontage)  © Screenshot Instagram/ Katja Krasavice

Der Erfolg hat Katja Krasavice wohl demütig gemacht - immer wieder blickt sie zurück auf die Zeit vor ihrem Erfolg und lässt ihre Follower auch in ihrem neuesten Instagram-Post daran teilhaben.

"Ich habe 2 große Brüder verloren, einen Vater der mein Leben kaputt gemacht hat und von klein auf einen Lebensweg gehabt der mit Armut, Hass und falschen Leuten verbunden war", schildert die Sängerin dort unverblümt (Rechtschreibung übernommen).

Wie aus ihren alten Videos hervorgeht, hatte einer ihrer Brüder Suizid begangen, was die 23-Jährige sehr mitgenommen hatte. Trotzdem habe Katja es geschafft, alles zu erreichen, was sie erreichen wollte. "Ich zahle meiner Mutter ihre Schulden", triumphiert die "Boss Bitch" stolz.

Mit zunehmenden Erfolg würden viele Leute versuchen, sie schlecht zu reden. "Keine Rückschläge, keine Beerdigungen und kein böser Mensch hat mich gebrochen. Egal was jemand mir heute versucht anzutun ich werde es überleben weil Gott mich mich zu einer Kämpferin gemacht hat", ist sich Katja jedoch sicher.

Ein taffes Mädel, die gute Katja, denn immer wieder versuchen Hater, ihr das Leben schwer zu machen.

So wurde bereits ihr Instagram-Account mehrmals gehackt, in der Schule wurde sie angespuckt und ausgelacht und immer wieder steht der Internet-Nackedei wegen ihrer Freizügigkeit im Visier von Spott und Neid (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Katja Krasavice:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0