Mann oder Frau? Conchita Wurst verrät, warum sie auf alles pfeift

Leipzig/Baden-Baden - Paradiesvogel Tom Neuwirth, besser bekannt als Conchita Wurst (30), pfeift auf Konventionen und erfindet sich jeden Tag neu.

Tom Neuwirth aka Conchita Wurst pfeifft auf Konventionen und lebt seine feminine und maskuline Seite gleichermaßen aus.
Tom Neuwirth aka Conchita Wurst pfeifft auf Konventionen und lebt seine feminine und maskuline Seite gleichermaßen aus.  © DPA/ Herbert Neubauer

Seit etwa einem halben Jahr tritt der Travestiekünstler, der 2014 als Conchita Wurst Siegerin 59. Eurovision Song Contests wurde, als zwei getrennte Kunstfiguren auf. Mal steht "Conchita" auf der Bühne, dann nur "WURST".

Im BRISANT-Interview erklärte der Österreicher: "Ich entscheide mich jeden Tag neu, wer ich sein möchte. Ob das mehr feminin oder maskulin ist, ist mir relativ egal. Je nachdem, wie ich mich fühle, so drücke ich mich aus. Ich habe das schon seit dem Kindergarten gemacht. Wahrscheinlich wird das nie aufhören."

Und eben weil Neuwirth das alles eben so Wurst ist, war der Künstlername schnell gefunden. Mit ihren Facetten könnte Conchita auch im Filmgeschäft gut ankommen. "Ich würde wahnsinnig gerne in einem James Bond-Film mitspielen. Ich sehe mich da in fast allen Rollen, um ehrlich zu sein. Aber ich bin auch daran sehr interessiert, mein eigenes Leben zu verfilmen, so egozentrisch wie ich bin, was denn sonst", winkt die Sängerin mit dem Zaunpfahl.

Wer weiß - vielleicht meldet sich ja der eine oder andere Produzent nach diesem Interview bei der Exzentrikerin...

Titelfoto: DPA/ Herbert Neubauer

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0