Ein Walhai braucht Hilfe: Damit hat er aber nicht gerechnet!

Bintulu (Malaysia) - Der Walhai ist nicht nur der größte Hai, sondern auch der größte Fisch der Welt. Dennoch steckt er auch manchmal in sehr großen Problemen.

Der größte Fisch der Welt: Walhaie werden bis zu 18 Meter groß (Symbolbild).
Der größte Fisch der Welt: Walhaie werden bis zu 18 Meter groß (Symbolbild).  © 123RF/Andrea Izzotti

Die malaysische Tierrettung postete kürzlich ein Video von einem Walhai, der vor der Küste der malaysischen Stadt Bintulu in einem sehr großen Problem steckte.

Er schien einige Zeit zuvor in ein Fischfangnetz geschwommen zu sein. Als er sich befreite, blieb jedoch etwas vom Netz an ihm hängen. Die festen Stricke engten ihn dabei sehr ein.

Wie lang er mit dem Strick, der rund um seinen Körper reichte und die Flossen in ihrer Bewegung einschränkte, schwamm, ist unklar.

Doch als er ein Boot von zwei Anglern fand, blieb der größte Fisch der Welt (bis zu 18 Meter Länge!) eine ganze Weile an der Seite des kleinen Kahns. Erst wunderten sich die Angler nur. Doch etwas später bemerkten sie, weshalb ihnen der große Fisch nicht von der Seite wich.

Die Männer überlegten kurz, wie sie ihm helfen könnten. So kamen sie zu dem Entschluss, ein Harpunen-Geschoss kurzerhand zu zweckentfremden.

Sie schossen es die Fischer natürlich nicht auf den Walhai, sondern nutzen den Haken, um das Seil nach vorn abzuziehen. Weil das nicht funktionierte, holten sie ein Küchen-Beil und zerschnitten damit den dicken Strick, als er locker genug war.

Beachtlich: Der Hai hielt die ganze Zeit während der Rettungsaktion still.

Der Präsident der Malaysia Animal Association, Arie Dwi Andika freute sich laut Malay Mail sehr über die Aktion: "Es ist heutzutage so schwer, ehrliche Menschen dazu zu bringen, bedürftigen Tieren zu helfen", sagte er gegenüber dem Blatt.

"Wir sind sehr stolz auf die Malaysier, die dem Walhai geholfen haben", schloss er ab.

Das Video der Walhai-Rettung

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0