Frau mit natürlichen Riesenbrüsten bekommt verstörende Hass-Nachrichten

Moskau - Bei Anastasia Berthier war die Natur möglicherweise zu großzügig. Die Körbchengröße der gebürtigen Russin beträgt satte 34KK! Doch der gigantische Vorbau bringt nicht nur die üblichen, sondern auch noch ganz andere Probleme mit sich.

Groß, rund und schön: Doch Anastasias üppige Riesenbrüste bringen auch Probleme und Herausforderungen mit sich.
Groß, rund und schön: Doch Anastasias üppige Riesenbrüste bringen auch Probleme und Herausforderungen mit sich.  © Instagram Screenshot @artdikaya_

Trotz Rückenschmerzen und der Herausforderung, passende Kleidung zu finden, liebt Anastasia Berthier ihre riesigen Brüste - denn inzwischen hat sie gelernt, mit ihrem Körper zurecht zu kommen.

Der Balkon der jungen Frau aus Russland soll komplett natürlich gewachsen sein, wie sie selbst behauptet.

"Ich habe keine Operationen an meiner Brust durchführen lassen. Mutter Natur war ziemlich großzügig zu mir. Als Teenagerin schämte ich mich für meine großen Brüste. Mit 15 Jahren hatte ich bereits ein D-Körbchen. Doch je älter ich wurde, desto besser lernte ich, mich und meinen Körper zu akzeptieren und sogar davon zu profitieren", so Anastasia.

So verwundert es natürlich nicht, dass die Erotik-Bombe auch ein Instagram-Profil hat, auf welchem sie regelmäßig ihre beiden Vorzüge stolz präsentiert. Doch leider bringen Anastasias 34KK-Brüste auch Nachteile mit sich, mit denen sie nicht gerechnet hat.

Denn laut Mirror bekommt Anastasia im Netz auch Hass-Botschaften. So wurde sie jahrelang von einem Online-Stalker belästigt, der auch ihren Fotografen und ihre Familie anschrieb und beleidigte.

Hass und Neid machen vollbusiger Russin zu schaffen, dennoch liebt sie ihre Fans

Sinnlich und erotisch präsentiert Anastasia ihren Wahnsinns-Vorbau auf Instagram.
Sinnlich und erotisch präsentiert Anastasia ihren Wahnsinns-Vorbau auf Instagram.  © Instagram Screenshot @artdikaya_

Ein anderer Anhänger drohte gar damit, sich selbst zu verletzen: "Ein Verrückter drohte mir, dass er in die Küche gehen und sich die Adern durchschneiden wird, wenn ich nicht antworte", erzählt Anastasia.

"Es gibt viele ziemlich kranke Menschen und es kann gefährlich sein, wenn sie von dir besessen sind." Trotzdem liebt Anastasia ihre Fans - sie würden sie ständig dazu inspirieren, neue Inhalte zu erstellen, um sie mit der Welt zu teilen. "Ich habe viele Bewunderer und ich liebe meine Fans wirklich, sie sind eine solche Inspiration für mich! Sie geben mir viel Unterstützung und jede Menge Ideen!"

Naturgemäß kämen die wenigsten positiven Kommentare von Frauen, da viele es nicht gut finden würden, wie Anastasia sich und ihre Riesenbrüste im Internet präsentiert. Aus manchen Postings könne die Russin nicht nur Hass, sondern auch Neid herauslesen.

Und auf der Straße? Da sind es natürlich die vielen starrenden beängstigenden Blicke, die nicht von Anastasias Oberweite ablassen können. Doch auch damit kommt das Model, das nebenbei als Grafikdesignerin und Content-Autorin für ein Online-Magazin arbeitet, mittlerweile ganz gut klar.

"Zum Glück unterstützen mich meine Freunde und sind immer auf meiner Seite. Meine Mutter ist meine beste Freundin!" Anastasias persönlicher Ratschlag: "Sei du selbst und mach weiter. Hör nicht auf Hasser. Versuche, kreativ zu sein und deine eigenen Qualitätsstandards aufrechtzuerhalten."

Auf Instagram zeigt Anastasia Berthier ihre phänomenalen Riesenbrüste

Titelfoto: Instagram Screenshot @artdikaya_

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0