Heftiger Abbiege-Unfall auf der B6 in Nordsachsen: Vier teils Schwerverletzte

Oschatz - Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 6 bei Oschatz (Kreis Nordsachsen) sind am Samstagmittag vier Personen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Auf der B6 bei Oschatz krachten am Samstagmittag zwei Kleinbusse zusammen.
Auf der B6 bei Oschatz krachten am Samstagmittag zwei Kleinbusse zusammen.  © Sven Bartsch

Der 50-jährige Fahrer eines Kleinbusses war auf der B6 aus Richtung Meißen kommend in Richtung Oschatz unterwegs.

Gegen 11.40 Uhr setzte er zum Überholen eines VW-Kleinbusses mit Anhänger an. Dabei bemerkte er nicht, dass dieser am Abzweig Reppen nach links Abbiegen wollte, teilte das Lagezentrum der Polizei auf TAG24-Nachfrage mit.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, durch dessen Wucht der Anhänger des Abbiegenden auf die Seite geworfen wurde.

Dabei wurden die beiden männlichen Fahrer (31, 50) der Fahrzeuge schwer verletzt. Zwei weitere Insassen des VW mit Anhänger, eine 46-jährige Frau und ein 33-jähriger Mann, verletzten sich leicht.

Im Einsatz war neben Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr auch ein Rettungshubschrauber.

Die B6 war im Unfallbereich für vier Stunden bis 15.40 Uhr voll gesperrt.

Ingesamt vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt.
Ingesamt vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt.  © Sven Bartsch

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0