Rund 30 Verletzte: Schulbus schleudert von der Straße und kracht gegen Baum

Paderborn - Bei einem schweren Busunfall am Dienstagmorgen auf der K13 bei Lichtenau sind rund 30 Personen verletzt worden.

Mediziner aus der ganzen Region kümmern sich um die Verletzten.
Mediziner aus der ganzen Region kümmern sich um die Verletzten.

Nach ersten Informationen der Neuen Westfälischen war ein Linienbus, in dem 35 Fahrgäste saßen und der in Richtung Grundsteinheim unterwegs war, von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.

Bei dem Unfall sind rund 30 Fahrgäste, vor allem Schüler, verletzt worden. Zwei Personen sind wohl sogar äußerst schwer verletzt.

Derzeit sind Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei vor Ort. Sie werden von vier Notärzten und weiteren Medizinern aus der näheren Umgebung bei der medizinischen Versorgung der Verletzten unterstützt.

Auch drei Rettungshubschrauber wurden zur Unfallstelle geordert. Während zwei von ihnen vor Ort landeten, wurde der Einsatz des dritten und letzten aber wieder abgebrochen.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die K13 komplett gesperrt.

UPDATE, 16 Uhr: Die Zahl der Verletzten hat sich mittlerweile auf 30 erhöht, wie die Polizei mitteilte. Eine 50-Jährige und ein zehnjähriges Mädchen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Möglicherweise stand der Busfahrer unter Drogen- oder Alkoholeinfluss, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag. Er wurde bei dem Crash nicht verletzt.

UPDATE, 10.47 Uhr: Gegen 6.55 Uhr kam es zu dem schweren Unfall. Der Linienbus der Bahnbus Hochstift GmbH (BBH) war mit vorwiegend Schülern an Bord auf dem Weg zu mehreren weiterführenden Schulen in Paderborn.

Nach dem Crash teilte ein Polizeisprecher mit, dass der schwer beschädigte Bus sichergestellt werde, da es Hinweise auf einen möglichen technischen Defekt gibt.

Mehrere Rettungswagen eilten zu der Unfallstelle.
Mehrere Rettungswagen eilten zu der Unfallstelle.
Auch zwei Rettungshubschrauber waren vor Ort.
Auch zwei Rettungshubschrauber waren vor Ort.

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0