Augen auf beim Föhn-Kauf! Darauf solltest Du bei Lockenstab, Glätteisen und Co. achten

München - Wer die perfekte Frisur zu Hause hinbekommen möchte, setzt auf Haartrockner, Lockenstab und Glätteisen. Doch was sollte man beim Kauf der Elektrogeräte beachten?

Verschiedene Temperaturen oder Aufsätze: Was macht einen guten Föhn aus?
Verschiedene Temperaturen oder Aufsätze: Was macht einen guten Föhn aus?  © TÜV SÜD AG/Conny Kurz

Beim Haartrockner ist vor allem die Leistung entscheidend, weiß Andrea Mertl, Produktexpertin bei TÜV SÜD.

"Empfehlenswert sind hier 1800 bis 2400 Watt", so der Experten-Tipp. Allerdings sollte beachtet werden, dass das Haar bei großer Hitze auch mehr strapaziert wird.

Föhne, bei denen die Temperatur geregelt werden kann, sind deshalb zu bevorzugen.

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": So viele Hilfesuchende wie noch nie
Gesellschaft Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": So viele Hilfesuchende wie noch nie

"Haartrockner sollten mindestens drei Temperaturstufen haben", so Mertl.

Kalttasten und verschiedene Aufsätze braucht man nur, wenn man den Haartrockner auch zum Stylen verwenden möchte.

Sinnvoll kann ein Gerät mit Ionen-Technologie sein. Durch die Technik mit "Anti-Frizz-Effekt" laden sich die Haare beim Trocknen nicht statisch auf. "Verbraucher sollten auf die Angaben des Herstellers achten, wenn sie einen Haartrockner mit Ionen-Technologie kaufen", erklärt die TÜV-Expertin.

"Um tatsächlich eine Wirkung zu erzielen, kommt es auf die Anzahl der ausgestoßenen Ionen an. Grundsätzlich gilt, je höher der Wert, desto besser", so Mertl. Profi-Standard sind Haartrockner, die bis zu 1,5 Millionen Ionen/m3 Luft ausstoßen.

Tipps zum Kauf von Haar-Tools: Das sollten Lockenstab, Glätteisen und Crimper erfüllen

Ist ein Glätteisen mit Keramikplatten ausgestattet, kann schonender damit gearbeitet werden.
Ist ein Glätteisen mit Keramikplatten ausgestattet, kann schonender damit gearbeitet werden.  © anima21/123RF

Ob klassischer Lockenstab, Glätteisen, Crimper oder sonstige Hitzetools: Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an Stylinggeräten in jedem Preissegment. Je nachdem, welches Ergebnis gewünscht ist, bieten sich unterschiedlich geformte Geräte an.

Mit etwas Übung können auch mit dem Glätteisen Locken gezaubert werden. Beim Kauf der Styling-Tools sollte man in jedem Fall auf Material und Temperatureinstellung achten. Keramikplatten sind die beste Wahl, wenn es darum geht, das Haar zu schonen. Sie sorgen dafür, dass sich die Hitze gleichmäßig verteilt und man effektiv arbeiten kann.

"Gute Glätteisen haben meist zusätzlich noch eine Teflonbeschichtung. Relativ neu auf dem Markt sind auch Lockenstäbe und Glätteisen mit Ionentechnologie", weiß Expertin Mertl.

Junge Rollstuhlfahrerin schildert erschreckende Diskriminierung durch Busfahrer!
Gesellschaft Junge Rollstuhlfahrerin schildert erschreckende Diskriminierung durch Busfahrer!

Wichtig ist, dass man die Temperatur des Geräts an die eigene Haarstruktur anpasst. Wer feines Haar hat, sollte mit weniger Hitze, um 180 Grad Celsius, arbeiten. Dickeres Haar kann Temperaturen bis maximal 210 Grad Celsius vertragen. Grundsätzlich sollte immer ein Hitzeschutz verwendet werden, bevor man mit Lockenstab oder Glätteisen arbeitet.

"Um Verbrennungen vorzubeugen, sollte man beachten, dass die Gehäusetemperatur nicht zu hoch wird", rät Mertl. Zusätzlichen Schutz bieten spezielle Handschuhe. Für eine erleichterte Handhabung ist ein drehbares Kabelgelenk essenziell.

Weitere Tipps zum Kauf von Elektrogeräten findest Du auf der Homepage des TÜV.

Titelfoto: anima21/123RF

Mehr zum Thema Gesellschaft: