50 Jahre Deutsche Spezialeinheit GSG9, gerüstet für die Zukunft

Bonn - Mit internationalen Gästen hat die GSG 9 den 50. Jahrestag der Gründung der Spezialeinheit der Bundespolizei begangen.

Jerome Fuchs, Kommandeur der GSG 9, spricht beim Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Sondereinheit GSG9
Jerome Fuchs, Kommandeur der GSG 9, spricht beim Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Sondereinheit GSG9  © --/Bundespolizeidirektion 11 | Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit/dpa

Die GSG 9 stehe für "Qualität und Präzision", sagte Bundespolizei-Präsident Dieter Romann (60) am Freitag bei dem Festakt in Bonn.

Ihr Können habe sie in mittlerweile mehr als 2200 Einsätzen unter Beweis gestellt. Bundesinnenministerin Nancy Faeser (52, SPD) wies darauf hin, dass die allermeisten dieser Einsätze ohne Schusswaffengebrauch erfolgreich durchgeführt worden seien.

Die GSG 9 sei mit modernen Hubschraubern und neuen Schiffen auch auf neue Gefahrenlagen vorbereitet, versicherte Romann.

Kampf gegen kriminelle Strukturen: Innenministerin Faeser fordert Limit für Bargeld
Innenpolitik Kampf gegen kriminelle Strukturen: Innenministerin Faeser fordert Limit für Bargeld

Beispielhaft nannte er mögliche Sabotageversuche an den geplanten neuen LNG-Terminals.

Die GSG 9 war am 26. September 1972 als Reaktion auf den misslungenen Polizeieinsatz nach dem Attentat auf das israelische Team bei den Olympischen Spielen in München gegründet worden.

Festakt der GSG 9 in Bonn

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (52, SPD) bei einem Besuch der GSG 9 und der Bundespolizei-Fliegerstaffel vor einem Hubschrauber "Super Puma".
Bundesinnenministerin Nancy Faeser (52, SPD) bei einem Besuch der GSG 9 und der Bundespolizei-Fliegerstaffel vor einem Hubschrauber "Super Puma".  © Rolf Vennenbernd/dpa

An dem Festakt im alten Plenarsaal des Bundestages nahm auch der israelische Botschafter Ron Prosor (63) teil.

Romann betonte die enge Zusammenarbeit zwischen der GSG 9 und der israelischen Spezialeinheit Yamam.

"Nach dem furchtbaren Attentat bei den Olympischen Spielen in München 1972 war klar: So etwas darf sich niemals wiederholen", sagte SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese (39).

Bürgergeld, steigende Kassenbeiträge, 49-Euro-Ticket: Das ändert sich 2023
Innenpolitik Bürgergeld, steigende Kassenbeiträge, 49-Euro-Ticket: Das ändert sich 2023

Die Gründung der GSG 9 sei eine der wichtigsten Entscheidungen gewesen, die sich daraus ergeben hätten.

Titelfoto: --/Bundespolizeidirektion 11 | Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit/dpa

Mehr zum Thema Innenpolitik: