Friedrich Merz und die Currywurst: Ein Duo, das Spott erntet

Berlin - Schnappschuss mit Currywurst und Pommes im Bundestag: CDU-Chef Friedrich Merz (67) ist in den sozialen Medien ein kleiner viraler Hit gelungen - größtenteils jedoch begleitet von Spott und Häme.

CDU-Chef Merz (67) hat wohl nicht damit gerechnet, dass der Currywurst-Post derart viral gehen würde.
CDU-Chef Merz (67) hat wohl nicht damit gerechnet, dass der Currywurst-Post derart viral gehen würde.  © Bildmontage/Screenshot: Friedrich Merz/Twitter

Der Abgeordnete postete auf Twitter und Instagram ein Foto, das ihn grinsend in der Kantine des Bundestags mit Fast Food sowie einem mysteriösen Dessert vor sich auf dem Tisch zeigt.

Dazu schrieb Merz: "Letzte Sitzungswoche im Bundestag! Heute gab es nochmal Currywurst."

Der Post vom Donnerstag bekam Tausende Likes und wurde auf Twitter mehr als 2000 Mal kommentiert.

Abschieben, Bürgergeld abschaffen, Faulsein bestrafen: Dafür steht der neue CDU-Landrat!
CDU Abschieben, Bürgergeld abschaffen, Faulsein bestrafen: Dafür steht der neue CDU-Landrat!

Besonders das nicht zu identifizierende Dessert brachte die Nutzer und Nutzerinnen zum Grübeln: "Mich irritiert an diesem Bild, was zur Hölle in diesem Pudding steckt", lautete ein Kommentar.

Das eigentlich harmloses Bild sorgt mit ein paar Details für viele Lacher

Ein User scherzte: "Na wer hat denn da wieder seine Zahnprothese im Vanillepudding zwischengeparkt?"

Bei Twitter ist über Merz zudem ein Teil einer roten Lampe zu sehen - für viele User einer Ketchup-Tube definitiv zum Verwechseln ähnlich: "Achtung. Ketchup von oben."

Die Komikerin Hazel Brugger retweetete das Foto von Merz und schrieb dazu: "Ich habe jahrelang Politiker verarscht fürs Fernsehen, und nie gelang mir so etwas Lustiges wie dieses Bild."

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot: Friedrich Merz/Twitter

Mehr zum Thema CDU: