Donald Trump will "Recht und Ordnung" mit Waffen wieder herstellen!

Anaheim - In seiner Rede vor Mitgliedern seiner republikanischen Partei im US-Bundesstaat Kalifornien hat Präsidentschaftskandidat Donald Trump (77) eine drastische Methode vorgeschlagen, um "Recht und Ordnung" wieder herzustellen.

Mit seinen Aussagen weiß Donald Trump stets zu provozieren, so auch am Freitag bei seiner Rede in Kalifornien.
Mit seinen Aussagen weiß Donald Trump stets zu provozieren, so auch am Freitag bei seiner Rede in Kalifornien.  © Jae C. Hong/AP/dpa

"Ganz einfach, wenn du ein Geschäft ausraubst, kannst du dich ganz darauf verlassen, erschossen zu werden, während du das Geschäft verlassen willst", sagte Trump am Freitag.

Der mehrfach angeklagte ehemalige US-Präsident reagierte damit auf eine Welle von Plünderungen, die sich derzeit durch Kalifornien zieht. Für Trump ein Zeichen des "Zusammenbruchs von Recht und Ordnung", berichtete "Fox News".

Das Publikum reagierte anschließend mit enthusiastischem Beifall auf diese Aussagen ihres Kandidaten.

Reichtum adé! Trump von Forbes-Liste der vermögendsten Amerikaner gestrichen
Donald Trump Reichtum adé! Trump von Forbes-Liste der vermögendsten Amerikaner gestrichen

Seine Rede nutze Trump weiterhin auch dafür, um sich über den Amtsinhaber und seinen möglichen Kontrahenten Joe Biden lustig zu machen. "Ich meine, der Typ kann nicht den Weg von der Bühne herunterfinden", sagte Trump, eher er Biden als vergesslichen Greis imitierte.

Gegenüber der parteiinternen Konkurrenz hat Donald Trump aktuellen Umfragen zufolge klar die Nase vorn und gute Chancen bei der Präsidentschaftswahl 2024 erneut für die Republikaner anzutreten.

Titelfoto: Jae C. Hong/AP/dpa

Mehr zum Thema Donald Trump: