Frau bekommt Kind während Autounfall, doch dann ist das Baby weg

Georgia - Eine Geburt ist für jede Familie ein einschneidendes Erlebnis. Für Crystan Graham war der Moment, als ihr Baby zur Welt kam ein besonders emotionaler, denn während der Geburt war sie in einen Autounfall verwickelt.

Bilder der Polizeikamera zeigen wie der Polizist das Neugeborene aus dem verunglückten Auto befreit.
Bilder der Polizeikamera zeigen wie der Polizist das Neugeborene aus dem verunglückten Auto befreit.  © Facebook/Lilburn Polic Department

Die Geburt eines Kindes sollte für jede Mutter ein wunderschöner Moment sein. 

Doch für Crystan Graham kam alles ganz anders: Zusammen mit ihrer Mutter war sie am frühen Morgen auf dem Weg ins Krankenhaus, weil ihre Wehen eingesetzt hatten. 

Es war dunkel und die Straßen waren nass. Als die Fahrerin versuchte, eine Kurve zu fahren, flog ihr Fahrzeug über die Fahrbahn und stieß dann gegen eine Bordsteinkante und einen Strommast, bevor sie mit dem Wagen gegen eine Mauer knallte, teilte die Polizei gegenüber CNN mit.

Die Fenster des SUV zersplitterten während des Aufpralls in tausend Scherben.

Polizisten fuhren zufällig an der Unfallstelle vorbei und hielten sofort an. 

"Ich habe in diesem Auto ein Kind geboren"

Der Zustand der kleinen Cea Anderson ist inzwischen stabil.
Der Zustand der kleinen Cea Anderson ist inzwischen stabil.  © Facebook/Lilburn Polic Department

Als sie an das verunglückte Auto herantraten, sprach Graham zu ihnen: "Ich habe in diesem Auto ein Kind geboren". 

Sie erklärte den Beamten, dass sie das Baby nicht finden könne und schon minutenlang nach ihm suche.

Einer der Polizisten suchte unter der Rückbank, auf der die frisch gebackene Mutter saß, nach dem Kind und konnte es schließlich finden. 

Er hob das Kind aus den Trümmern und brachte es zu Rettungskräften, die es auf die Intensivstation für Neugeborene brachten.

Inzwischen ist die Gesundheit des Babys stabil und die Kleine hat auch einen Namen bekommen: Cea Anderson.

Titelfoto: Facebook/Lilburn Polic Department

Mehr zum Thema USA Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0