Feuer-Drama in Düsseldorf: Bewohner (†33) erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen

Düsseldorf – In Düsseldorf ist ein Mann durch einen Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Rettungskräfte bargen den 33-Jährigen noch aus dem Gebäude, wenig später erlag er jedoch im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Das Obergeschoss des Düsseldorfer Wohnhauses stand lichterloh in Flammen.
Das Obergeschoss des Düsseldorfer Wohnhauses stand lichterloh in Flammen.  © Patrick Schüller

Ein zweiter Bewohner (61) hatte sich glücklicherweise aus eigener Kraft ins Freie retten können. Er wurde lediglich mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.

Demnach hatten Anrufer in der Nacht auf Dienstag gegen 2.50 Uhr eine brennende Wohnung auf der Straße "An der Ziegelei" im Ortsteil Urdenbach gemeldet.

Als die ersten Rettungskräfte vor Ort eintrafen, habe das Dachgeschoss bereits lichterloh in Flammen gestanden.

Bundespolizei sperrt Gate am Düsseldorfer Flughafen - der Grund dafür macht sprachlos
Düsseldorf Bundespolizei sperrt Gate am Düsseldorfer Flughafen - der Grund dafür macht sprachlos

"Ein Bewohner teilte dem Einsatzleiter mit, dass in der Wohnung noch eine Person vermisst werde, worauf eine sofortige Menschenrettung (...) eingeleitet wurde", erklärte der Sprecher.

Man habe den 33-Jährigen zügig finden und ins Freie bringen können, seine Verletzungen waren jedoch bereits zu schwer. Notfallseelsorger betreuten die Anwohner.

Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, für einen Bewohner kam jedoch jede Hilfe zu spät.
Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, für einen Bewohner kam jedoch jede Hilfe zu spät.  © Patrick Schüller

Nach zweieinhalb Stunden waren die Flammen gelöscht und der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Düsseldorf: