Benzinpreis-Hammer: Deutsche stehen Schlange in Tschechien

Johanngeorgenstadt/Breitenbach - Ansturm auf Tschechen-Sprit! Weil in Deutschland die Benzinpreise explodieren, fahren viele nach Tschechien, gehen günstig tanken und einkaufen. Am Samstag bildeten sich daher an den Zapfsäulen teils lange Warteschlangen.

An der "Free1"-Tankstelle im tschechischen Potůčky herrschte am Samstag Andrang.
An der "Free1"-Tankstelle im tschechischen Potůčky herrschte am Samstag Andrang.  © B&S

Etliche Erzgebirger waren am Samstag im tschechischen Potůčky (deutsch Breitenbach), direkt hinter der deutschen Grenze. Doch nicht nur Erzgebirger waren zu sehen, auch Autofahrer aus Leipzig und Thüringen standen Schlange. Sie alle wollten nur eins: billig tanken!

Denn der Benzinpreis liegt in Tschechien aktuell durchschnittlich bei 1,37 Euro, in Deutschland bei 1,71 Euro und damit mehr als 30 Cent teurer als im Nachbarland. Bei 40 Litern ist das eine Ersparnis von mehr als zwölf Euro.

Meist wurde das Tanken noch mit weiteren Einkäufen verbunden - Kleidung, Zigaretten, Lebensmittel. Die Einkaufsmeile in Breitenbach war am Samstag rappelvoll.

36 Zentimeter Schnee! Wintertraum am Fichtelberg
Erzgebirge 36 Zentimeter Schnee! Wintertraum am Fichtelberg

Auch ein Berliner, der seine Eltern im Erzgebirge besuchte, nutzte die günstigen Tank-Preise in Tschechien: "Wenn man einmal hier ist, lohnt sich das schon. Man kann hier noch einmal auf dem Markt schauen. Zigaretten sind hier auch billiger."

Ein ähnliches Bild auch in Polen. Hier stürmten etliche Deutsche an die Tanksäulen. Dort lag der landesweite Durchschnitt bei Benzin 95 bei 5,88 Zloty (1,30 Euro), bei Benzin 98 6,08 Zloty (1,35 Euro) und bei Diesel 5,87 Zloty (1,30 Euro).

Viele nutzten die Tankfahrt für weitere Einkäufe. Die Einkaufsmeile war am Samstag gut besucht.
Viele nutzten die Tankfahrt für weitere Einkäufe. Die Einkaufsmeile war am Samstag gut besucht.  © B&S

Warum ist das Tanken in Deutschland aktuell so teuer?

Der Spritpreis in Deutschland wird in den kommenden Jahren weiter steigen (Symbolbild).
Der Spritpreis in Deutschland wird in den kommenden Jahren weiter steigen (Symbolbild).  © Carsten Koall/dpa

Als Grund für die explodierenden Tankpreise gilt der Anstieg der Rohölpreise. Die hohe Nachfrage und gleichzeitige Knappheit jagen den Preis in die Höhe.

Und: Die Benzinpreise in Deutschland werden wohl weiter steigen! Ab 2022 steigt die CO2-Steuer, sodass der Liter Benzin etwa 1,4 Cent und Diesel 1,5 teurer werden.

Bis 2025 wird der Kraftstoff im Vergleich zu heute um acht bis neun Cent steigen. Es könnten aber bis zu 40 Cent pro Liter werden. Das berichtet die Bild unter Berufung auf eine Studie, die das Handelsblatt zitiert.

Schneesturm fegt über Sachsen: Heftige Verwehungen und Unfälle
Erzgebirge Schneesturm fegt über Sachsen: Heftige Verwehungen und Unfälle

Bis dahin werden wohl noch mehr Deutsche nach Polen oder Tschechien fahren und günstiger tanken - vor allem die, die Grenznah wohnen.


Titelfoto: B&S

Mehr zum Thema Erzgebirge: