Corona-Protest im Erzgebirge: Hier herrscht Maskenverbot!

Sehmatal - In Bussen und Bahnen, Supermärkten und Shopping-Centern - überall gilt in Sachsen die Maskenpflicht. Ganz anders in der HUSS-Schauwerkstatt im erzgebirgischen Sehmatal. Dort herrscht sogar ein Maskenverbot!

Die HUSS-Schauwerkstatt in Sehmatal (Erzgebirge): Hier gibt's ein Maskenverbot.
Die HUSS-Schauwerkstatt in Sehmatal (Erzgebirge): Hier gibt's ein Maskenverbot.  © privat

Ein großes Schild hängt am Eingang der Räucherkerzen-Schauwerkstatt. "MEIN HAUSRECHT", steht darauf geschrieben, darunter eine durchgestrichene Maske. Auf dem gesamten Gelände gilt daher ein Maskenverbot - auch in den Verkaufsräumen.

Dabei verstößt der Betreiber bewusst gegen die sächsische Corona-Schutzverordnung. In dieser heißt es: "Eine Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht in geschlossenen Räumen von Einrichtungen, Betrieben und Läden (...)."

Kontrovers! Auf der HUSS-Internetseite werden die Kunden auf die aktuellen Corona-Regeln hingewiesen. "Bitte die geltenden Hygiene-Regeln einhalten."

Zoo der Minis: In Aue kommen die Kleinsten groß raus 
Erzgebirge Zoo der Minis: In Aue kommen die Kleinsten groß raus 

TAG24 erfuhr: Im Laden waren die Kunden am Dienstag teils mit, teils ohne Maske zu sehen.

Auf eine Anfrage von TAG24 wollte sich der HUSS-Chef bisher nicht äußern.

Auf dem gesamten Gelände darf keine Maske getragen werden.
Auf dem gesamten Gelände darf keine Maske getragen werden.  © privat

Betreiber schießt mit weiteren Schildern gegen aktuelle Corona-Politik

Im gesamten Gelände der HUSS-Schauwerkstatt hängen solche Schilder.
Im gesamten Gelände der HUSS-Schauwerkstatt hängen solche Schilder.  © privat

Dass der Betreiber die aktuelle Corona-Politik ablehnt, zeigt sich auch auf dem Innenhof. Dort hängen etliche Schilder mit Sprüchen.

"Wir sind der VIRUS! Jeder einzelne von uns", ist zu lesen. "Wir sind hoch ansteckend. Und wir müssen uns jetzt entscheiden mit was wir anstecken. Mit ANGST oder mit LIEBE" (Rechtschreibung übernommen).

Auch von der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) hält der Besitzer offenbar nichts. Er ließ sich für die drei G's andere Begriffe einfallen: "gesund, gemeinsam, glücklich", oder "gezeigt, gelernt, geändert".

Schockanruf! Sparkassen-Mitarbeiterin rettet Rentnerin vor Betrügern
Erzgebirge Schockanruf! Sparkassen-Mitarbeiterin rettet Rentnerin vor Betrügern

Besonders bizarr: Ein bewusster Vergleich der Corona-Politik mit der NS-Zeit! Ein Bild zeigt die Widerstandskämpferin Sophie Scholl, die von den Nationalsozialisten verfolgt und umgebracht wurde.

"Ich wünsche mir Mut. (...) Mut, im entscheidenden Moment den Mund aufzumachen", steht neben der Abbildung von Sophie Scholl.

Für die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) ließ sich der Besitzer andere Begriffe einfallen.
Für die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) ließ sich der Besitzer andere Begriffe einfallen.  © privat
Auch ein Bild der Widerstandskämpferin Sophie Scholl ist zu sehen.
Auch ein Bild der Widerstandskämpferin Sophie Scholl ist zu sehen.  © privat

Die "HUSS Räucherkerzen" sind weit über das Erzgebirge hinaus bekannt. Vor allem die Karzl-Geschichten, eine sprechende Räucherkerze mit erzgebirgischen Dialekt, sind auf YouTube der Renner.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Erzgebirge: